Unfall

Fußgänger von Linienbus erfasst und schwer verletzt

dpa
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

Foto: dpa

Hamburg. Ein Linienbus hat im Hamburger Stadtteil Lokstedt (Bezirk Eimsbüttel) einen 39 Jahre alte Fußgänger erfasst und lebensgefährlich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte der Mann am Samstagvormittag die Straße "Loksteder Steindamm" zunächst bis zu einer Sperrfläche in der Mitte der Fahrbahn, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als er von dort auf die Busspur trat, sei er von dem Linienbus erfasst worden.

Der Fußgänger musste laut Polizei mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 45 Jahre alte Fahrer des Busses habe einen schweren Schock erlitten und sei ebenfalls stationär in einem Krankenhaus aufgenommen worden. Die Polizei hat nun einen Sachverständigen hinzugezogen, um den Unfallhergang zu klären.

© dpa-infocom, dpa:220626-99-806369/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )