Polizei Hamburg

Gas-Alarm? Haspa-Filiale am Jungfernstieg geräumt

Polizei Hamburg: In der Haspa-Filiale am Jungfernstieg kam es am Mittwochmorgen zu einem Einsatz, nachdem merkwürdiger Geruch in den Räumen festgestellt wurde.

Polizei Hamburg: In der Haspa-Filiale am Jungfernstieg kam es am Mittwochmorgen zu einem Einsatz, nachdem merkwürdiger Geruch in den Räumen festgestellt wurde.

Foto: Alexander Berthold

Feuerwehr, Polizei und Mitarbeiter von Gasnetz Hamburg waren am Mittwochmorgen wegen eines merkwürdigen Geruchs vor Ort.

Hamburg. Große Aufregung für die Mitarbeiter der Haspa-Filiale am Jungfernstieg: Am Mittwochmorgen wurde um kurz vor 10 Uhr in den Räumlichkeiten in der Hamburger Innenstadt ein merkwürdiger Geruch wahrgenommen. Weil befürchtet wurde, dass es sich um einen Gasaustritt handeln könnte, wurden die Polizei Hamburg und die Feuerwehr alarmiert.

Die Beamten, die von Experten des Gasnetzes Hamburg unterstützt wurden, veranlassten als Vorsichtsmaßnahme eine Räumung der Filiale, bis geklärt werden konnte, was diesen Geruch letztlich verursacht hat.

Polizei Hamburg: Bauarbeiten hatten Geruch verursacht

Nach kurzer Überprüfung konnte für die Haspa-Angestellten allerdings Entwarnung gegeben werden. "Es ist kein Gasaustritt festgestellt worden", erklärte ein Polizeibeamter dem Abendblatt vor Ort.

Bei Bauarbeiten im Gebäude wurden Dämpfe eines Teppichlösemittels über die Klimaanlage in der Filiale verteilt. "Es gab aber keine Gefährdung für die Mitarbeiter", sagte ein Feuerwehrsprecher. Nach der ausgiebigen Belüftung konnten die Haspa-Mitarbeiter an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

( ber )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg