Hamburg-Hauptbahnhof

28 Straftaten in einem Jahr – Bundespolizei nimmt Mann fest

Am Hauptbahnhof konnte die Bundespolizei den Mann, dem 28 Straftaten vorgeworfen werden, festnehmen

Am Hauptbahnhof konnte die Bundespolizei den Mann, dem 28 Straftaten vorgeworfen werden, festnehmen

Foto: Picture Alliance

Am Hauptbahnhof sind die Beamten eher zufällig auf den 33-Jährigen, der per Haftbefehl gesucht wurde, aufmerksam geworden.

Hamburg. Eigentlich wollten die Beamten der Bundespolizei am Montagnachmittag um 15 Uhr nur einen lautstarken verbalen Streit zweier Passanten am Hauptbahnhof schlichten. Bei der Aufnahme der Personalien merkten die Polizisten allerdings, dass ihnen dabei ein dicker Fisch ins Netz gegangen war. Einer der beiden Streithähne war ein 33-Jähriger, der seit Januar dieses Jahres per Haftbefehl gesucht wurde.

Der Mann soll innerhalb eines Jahres 28 (!) Straftaten, darunter Diebstahlsdelikte und Fahren ohne Fahrschein in öffentlichen Verkehrsmitteln, verübt haben. Bei der Festnahme leistete der Verdächtige keinen Widerstand. Mittlerweile sitzt er in Untersuchungshaft.

( ber )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg