Saisonfinale

Abschiede bei St. Pauli, Holstein will Neunter bleiben

dpa
Ein Fußballspieler spielt den Ball.

Ein Fußballspieler spielt den Ball.

Foto: dpa

Hamburg. Der FC St. Pauli und Holstein Kiel wollen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) mit einem guten Gefühl in die Sommerpause der 2. Fußball-Bundesliga gehen. Trotz des verpassten Aufstiegs peilt der Kiezclub mit seinen Fans in dem mit 29 546 Zuschauern erneut ausverkauften Millerntorstadion noch einmal Partystimmung an. Ein Sieg gegen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen Fortuna Düsseldorf würde dazu passen.

"Wir wollen die Saison zu einem guten Abschluss bringen", betonte Cheftrainer Timo Schultz. Nach dem Spiel kommt es zur Verabschiedung von Kapitän Philipp Ziereis, Christopher Buchtmann, Finn Ole Becker, Rico Benatelli, James Lawrence und Sebastian Ohlsson. Auch Mathias Hain geht nach 14 Jahren. Er spielte zunächst selbst noch als Keeper, nach seinem Karriereende 2011 wurde er Torwarttrainer.

Die KSV Holstein hat den Klassenverbleib schon einige Zeit sicher. Als neues Ziel haben die Kieler ausgegeben, den neunten Platz erfolgreich zu verteidigen. Dieser wäre mit einem Sieg beim SV Sandhausen gesichert. Weiter nach oben in der Tabelle geht es für das Team von Marcel Rapp allerdings selbst bei einem Dreier nicht.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-287948/3

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )