Hamburg 2022

Rekorde beim Haspa-Marathon! Kotut und Yehualaw überragend

| Lesedauer: 18 Minuten

Cybrian Kotut stellt den Streckenrekord von Läufer-Legende Kipchoge deutlich ein. Äthiopierin sorgt für Überraschung. Alle Infos.

Hamburg. Was für ein Finish! Der Kenianer Cybrian Kotut hat den bisherigen Streckenrekord beim Haspa-Marathon 2022 in Hamburg deutlich eingestellt. Bei der 36. Ausgabe des Wettkampfs lief der 29-Jährige dicht gefolgt von Stephen Kissa aus Uganda bei einer Zeit von 2:04:47 an den Messehallen durchs Ziel und pulverisierte damit den 2013 von seinem Landsmann und Läufer-Legende Eliud Kipchoge in Hamburg aufgestellten Streckenrekord von 2:05:30 deutlich. Derweil hat die Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw einen Streckenrekord bei Frauen aufgestellt – und wie! Die 22-Jährige kreuzte nach 2:17:23 Stunden den Zielstrich, es war die drittbeste jemals von einer Frau gelaufenen Zeit.

Wegen des bislang bestbesetzten Favoritenfelds beim Hamburg-Marathon waren schon im Vorfeld neue Bestzeiten erwartet worden. Als Prämie sind dafür bei Männern und Frauen jeweils 15.000 Euro ausgelobt worden. Für viele der mehr als 10.000 teilnehmenden Läuferinnen und Läufer war der Marathon aber noch nicht vorbei. Sie bahnten sich bei frühlingshaftem Wetter den Weg durch die Stadt, um die 42,195 Kilometer zu bewältigen. Gut 10.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren für die gesamte Marathon-Strecke am Sonntag angemeldet.

Hier erfahren Sie alles über den Haspa-Marathon 2022 in Hamburg:

Haspa-Marathon 2022: Die Plätze in der Übersicht

Die Ergebnisse der Männer

  1. Cybrian Kotut (Kenia) 2:04:47 Stunden,
  2. Stephen Kissa (Uganda) 2:04:48,
  3. Workineh Tadesse (Äthiopien) 2:05:07,
  4. Victor Kiplangat (Uganda) 2:05:09,
  5. Abebe Negewo 2:06:05,
  6. Masresha Beree (beide Äthiopien) 2:06:44,
  7. Edwin Kiptoo 2:06:52,
  8. Abraham Kiptoo (beide Kenia) 2:06:59,
  9. Bazeweh Asmare (Äthiopien) 2:07:13,
  10. Bernard Ngeno (Kenia) 2:07:27,

...21. Florian Röser (Konstanz) 2:15:04 und ...24. Johannes Motschmann (Berlin) 2:17:08.

Die Ergebnisse der Frauen

  1. Yalemzerf Yahualaw 2:17:23,
  2. Fikrte Wereta 2:26:15,
  3. Knochen Cheluke 2:26:23,
  4. Tseginesh Mekonnen (alle Äthiopien) 2:26:29,
  5. Kristina Hendel (Braunschweig) 2:27:29,
  6. Priscah Jeptoo (Kenia) 2:28:48,
  7. Rosa Chacha (Ekuador) 2:28:52,
  8. Gadise Mulu (Äthiopien) 2:29:37,
  9. Deborah Schöneborn 2:29:51,
  10. Jana Soethout (beide Berlin) 2:34:28

Hamburg Marathon 2022: Auch Äthiopierin Yehualaw siegt mit Streckenrekord

Die Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw hat den Streckenrekord der Frauen eingestellt – und wie! Die 22-Jährige kreuzte nach 2:17:23 Stunden den Zielstrich, es war die drittbeste jemals von einer Frau gelaufenen Zeit. „Ich bin sehr glücklich über meinen Sieg. Es war eine schöne Strecke, die Zuschauer haben mich hervorragend unterstützt“, sagte Marathon-Debütantin Yehualaw, die für Sieg und Streckenrekord ebenso insgesamt 40.000 Euro kassierte wie Kotut, der sich nach seinem Erfolg am NDR-Mikrofon ausdrücklich bei den Tempomachern bedankte: „Sie haben mich lange vor dem manchmal unangenehmen Wind beschützt.“

Bester deutscher Läufer war Florian Röser aus Konstanz, der 29-Jährige verpasste in 2:15:03 Stunden als 21. die EM-Norm um etwas mehr als eine halbe Minute. Die Braunschweigerin Kristina Hendel unterbot als Fünfte ihre bisherige persönliche Bestleistung (2:27:30) um eine Sekunde und knackte damit die Normen für die diesjährigen Welt- und Europameisterschaften. Unter ihren Möglichkeiten blieben die beiden Berliner Philipp Pflieger und Johannes Motschmann. Pflieger musste nach 90 Minuten aufgeben, Motschmann kam mit 2:17:08 Stunden nur auf Rang 24. Neunte wurde in 2:29:51 die zweitbeste Deutsche Deborah Schöneborn (ebenfalls Berlin).

Rekord beim Haspa-Marathon 2022! Kenianer Kotut siegt

Der Streckenrekord beim Haspa-Marathon ist gefallen! Der Kenianer Cybrian Kotut lief mit einer sensationellen Zeit von 2:04:47 an der Karolinenstraße ins Ziel, dicht gefolgt von Debütant Stephen Kissa aus Uganda. Die beiden liefen weit vor dem Rest der Favoritengruppe ins Ziel. Der 2013 von Kotuts Landsmann und Läufer-Legende Eliud Kipchoge in Hamburg aufgestellte Streckenrekord von 2:05:30 ist damit Geschichte. Neben Kissa (2:04:48) blieben zwei weitere Läufer im bislang schnellsten Rennen in Hamburg unter Kipchoges Bestzeit. Für Sieg und Rekord erhält Kotut eine Prämie von 40.000 Euro.

Mit einer Kenianischen Flagge über die Schultern gelegt jubelte der 29-Jährige gemeinsam mit seinem Kontrahenten aus Uganda. Im Interview lobte der neue Hamburg-Sieger besonders das gute Wetter, das es ihm ermöglicht habe, noch schneller zu laufen. Der in der Stadt vorherrschende starke Wind habe nur teilweise Probleme gemacht. Er habe sich im Windschatten der anderen Spitzenläufer aufgehalten, sagte Kotut. Die Top-Läufer hatten im dieses Jahr ohnehin stark besetzten Feld schon gleich zu Beginn enormes Tempo vorgelegt.

Haspa-Marathon 2022: Das große Aufräumen beginnt

Während die letzten Läuferinnen und Läufer nur noch wenige Kilometer von ihrem Ziel an der Karolinenstraße entfernt sind, können in der Eppendorfer Landstraße auf Höhe des Marie-Jonas-Platzes gegen 15 Uhr schon die Aufräumarbeiten starten – kurz nach dem die letzten Sportler von den wenig verbliebenen, aber höchst motivieren Zuschauern gefeiert wurden. Über 10.000 Athleten haben auf Höhe des Marie-Jonas-Platzes im Laufe des Tages bereits 36 km durch Hamburg erfolgreich absolviert.

Bei der Verpflegungsstation am Ballindamm laufen schon die Aufräumarbeiten. Dort werden Elektrolyte, Bananen und Wasser an die Teilnehmenden ausgeschenkt. Geleitet wird der Stand von Mitgliedern des Vereins HNT Hamburg. Insgesamt gibt es 65 Helfende, wie Leiter Mark Schepanski erzählt: „Wir haben hier um 06.30 Uhr aufgebaut und planen gegen 12 Uhr durch zu sein.“ Einige der Laufenden nutzen die Stelle auch, um kurz Pause zu machen. „ Alles, was übrig bleibt, geht an die Hamburger Tafel“, erklärt Schepanski.

Wahnsinnstempo beim Haspa-Marathon 2022! Top-Läufer auf Rekordkurs

Auch nach mehr als anderthalb Stunden legt die Spitzengruppe beim Haspa-Marathon ein Wahnsinnstempo vor. Bei Kilometer 30 ist abzusehen, dass ein neuer Streckenrekord drin sein dürfte. Aktuellen Berechnungen nach wird erwartet, dass der erste Läufer mit einer Zeit von 2:05:19 ins Ziel kommt – und damit 11 Sekunden unter dem bisherigen Rekord.

Große Unterstützung beim Haspa-Marathon: Freunde laufen mit Teilnehmerin mit

Eine Freundesgruppe aus Köln und Hamburg wird beim Anfeuern selbst sportlich: Stefan, Alena und Malina wollen ihre Freundin Andrea aus Köln unterstützen, die sich der Herausforderung Haspa-Marathon stellt. Um ihr so oft es geht zujubeln zu können, machen auch die drei heute einige Schritte. Die Stimmung dabei ist super, so die Freundesgruppe. „Die Läufer sind auch alle richtig froh über die Schilder, das merkt man“, so Alena. Die Drei haben an ihrer nächsten Station ihre Freundin knapp verpasst, weswegen es für sie im schnellen Tempo weiter entlang der Laufstrecke geht: „Ich bin gespannt, wie viele Schritte wir heute Abend haben. Wahrscheinlich auch so im Halbmarathon-Ausmaß“, scherzt Stefan.

Kinder feuern ihre Eltern beim Hamburg-Marathon 2022 an

Am Ende des Jungfernstiegs wartet eine selbst beteiligte Familie aus dem Landkreis Lüneburg. Die beiden Kinder Lili und Lotte nahmen bereits gestern erfolgreich am „Zehntel“ teil. Heute sind sie dabei, um mit lauten Stimmen und Requisiten ihre Eltern Susi und Marco anzufeuern, die zum achten Mal für ihre Staffel an den Start gehen. Im Vergleich zu den Jahren vor Corona seit die Stimmung verhalten, Trotz weniger Stimmung als in den Jahren vor Corona, sei die Stimmung toll und sie freuen sich, endlich wieder teilnehmen zu können. „Wir haben es schon vermisst“, so die Läufer-Familie.

Schlagkapelle sorgt für den richtigen Rhythmus beim Marathon

An den Landungsbrücken sorgt die sechsköpfige Schlagkapelle „Sticks and Stöckl“ für Stimmung. „Wir spielen schon seit zwanzig Jahren, beim Marathon sind wir ungefähr zum zehnten Mal dabei“, sagt Spielerin Jana Schlick. Der Ort an Landungsbrücken ist der Stammplatz der Gruppe, wie sie erklärt: „Das ist hier einfach ein guter Platz. Die Stimmung ist super und die Läufer sind noch relativ fit.“ Dass der Marathon wieder weitestgehend unter normalen Bedingungen stattfindet, sei auch für sie etwas Besonderes: „Die Euphorie war schon im Vorfeld riesig. Es ist schön, das alles wieder zu erleben.“

Haspa-Marathon 2022: A-Team und Schmetterling sind unterwegs

Für die einen geht es um sportlichen Ehrgeiz und Höchstleistungen, andere wollen beim Hamburg-Marathon 2022 möglichst viel Spaß haben – und dem Publikum entlang der Strecke etwas bieten. Einige Läufer haben sich so richtig in Schale geworfen: Als Bierglas, Duschgelflasche oder auch als A-Team und Schmetterling verkleidet haben sie Farbe auf die Strecke gebracht. Darf ebenfalls nicht fehlen: Ein Läufer hatte sich als Hamburger Wasserträger verkleidet. Hummel, Hummel!

Haspa-Marathon: Top-Läufer legen starkes Tempo vor

Die Favoritengruppe legt beim Hamburg-Marathon ein starkes Tempo hin. Bei etwa 57 Minuten haben die Top-Läufer bereits Kilometer 19 am Westufer der Außenalster passiert. Angeführt wird die Meldeliste vom Äthiopier Abebe Negewo, der eine Bestzeit von 2:04:51 Stunden hat. Barselius Kipyego aus Kenia lief im Vorjahr in Paris 2:04:48 Stunden. Der Hamburg-Sieger von 2017, der Äthiopier Tsegaye Mekonnen, blieb auch schon unter 2:05 Stunden. Der Rekord in der Hansestadt steht seit 2013 bei 2:05:30 Stunden.

Sperrungen für Hamburg-Marathon in der Innenstadt – kein Verkehrschaos

Wegen des Haspa-Marathons mussten Autofahrer am Wochenende zahlreiche Verkehrseinschränkungen in und um die Hamburger Innenstadt einplanen. Entlang der Strecke waren viele Straßen kurzzeitig gesperrt. „Vom Chaos sind wir ganz weit entfernt“, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale am Sonntag in Hamburg. Es komme nur minimal zu Verkehrsstörungen und auch nur dort, wo die Absperrpunkte für die Laufstrecken sind. „Auch auf den Autobahnen ist noch alles grün. Es ist alles ruhig. Wir haben eine ganz normale Sonntagslage.“ Die Sperrungen in der Stadt sollen Stück für Stück wieder aufgehoben werden. „Wenn das Läuferfeld durch ist und die Strecke gereinigt ist, wird sie sukzessive auch wieder freigegeben.“

Die Marathon-Strecke führt von der Messe über die Reeperbahn, die Elbchaussee, die Landungsbrücken, den Jungfernstieg, die Außenalster und den Stadtpark nach Ohlsdorf und von dort entlang der Alster durch Harvestehude und vorbei am Dammtor und Planten un Blomen in Richtung Ziel.

Hamburg-Marathon 2022: Zum Anfeuern aus Osnabrück angereist

An der Streck feuerten auch Hilke, Verena, Maren und Lorenz Freunde und Partner zum Start an. Sie sind extra aus dem Osnabrücker Raum angereist, um den Marathon hautnah miterleben zu können. Die Stimmung sei super: „Da hat man Gänsehaut“, meint auch Lorenz. Er hätte eigentlich selber starten sollen, kann aber aufgrund einer kürzlichen Corona-Infektion die Emotionen heute nur von der Seitenlinie aufsaugen. Er war schon zwei Mal als Läufer beim Marathon dabei und freut sich dementsprechend, dass dieser endlich wieder stattfindet – wenn für ihn auch nur als Zuschauer. Die vier machen sich jetzt von der Karolinenstraße auf den Weg zur Alster, um ihre Liebsten mit voller Energie zu weiter zu unterstützen.

Der Haspa-Marathon 2022 ist gestartet – Grote gibt Startsignal

Pünktlich um 9.30 Uhr gaben Sportsenator Andy Grote und Haspa-Finanzvorstand Jürgen Marquardt das Startsignal an den Messehallen für den 36. Haspa-Marathon. Angeführt vom Favoritenfeld bahnen sich nun 10.000 Läuferinnen und Läufer durch die schönste Stadt Deutschlands ehe sie wieder an der Karolinenstraße ankommen. Vor ihnen liegen nun 42,195 Kilometer über die Reeperbahn und die Elbchausse, vorbei am Hafen in Richtung Ballindamm und Jungfernstieg, entlang der Außenalster, weiter in Richtung Stadtpark, vorbei am Friedhof Ohlsdorf und zurück entlang des Oberalsterlaufs, dann weiter durch Eppendorf über den Klosterstern und den Harvestehuder Weg parallel zum Westufer der Alster in Richtung Innenstadt geht es weiter über Dammtor, Gorch-Fock-Wall vorbei an Planten und Blomen in Richtung Ziel an der Karolinenstraße.

Im Voraus freute sich Sportsenator Grote ebenfalls auf das heutige Ereignis: „Wir haben zwei Jahre darauf gewartet“. Die Stimmung an der Laufstrecke könnte kaum besser sein – die Zuschauer und Zuschauerinnen feuern die Athleten mit voller Kraft an.

Hamburg-Marathon am Sonntag: Erste Teilnehmer beginnen um 8.25 Uhr

Der erste Startschuss fällt am Sonntag um 8.25 Uhr für vier Handbiker, die sich der Halbmarathonstrecke stellen. Nur wenige Minuten später, um 8.30 Uhr starten dann 4250 Läuferinnen und Läufer zum Halbmarathon.

Sportsenator Andy Grote gibt um 9.30 Uhr das Signal für den Marathon-Beginn: Dann machen sich rund 10.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg, um die gesamte Strecke von 42,195 Kilometern zu laufen. Im Anschluss beginnt dann der Staffellauf. Bei schönstem Wetter warten derzeit die Läuferinnen und Läufer an der Karolinenstraße an der Messe auf das Startsignal. Während sich die ersten Athleten schon warm laufen, fiebern die zahlreich erschienenen Zuschauer auf den aufgebauten Zuschauertribünen fleißig mit.

Rekordjagd beim Hamburg-Marathon 2022

Beim 36. Hamburg-Marathon sollen am Sonntag die Rekorde fallen. Grund ist das bislang bestbesetzte Elite-Feld. Angeführt wird die Meldeliste vom Äthiopier Abebe Negewo. Seine Bestzeit steht bei 2:04:51 Stunden. Barselius Kipyego aus Kenia lief im Vorjahr in Paris 2:04:48 Stunden. Der Hamburg-Sieger von 2017, der Äthiopier Tsegaye Mekonnen, blieb auch schon unter 2:05 Stunden. Der Rekord in der Hansestadt steht seit 2013 bei 2:05:30 Stunden. Als Prämie für Streckenbestzeiten sind bei Männern und Frauen jeweils 15.000 Euro ausgelobt worden.

Hamburg Marathon: Das sind die Bestzeiten des Schülerlaufs "Zehntel 2022"

Vor dem großen Marathon am Sonntag fand am Sonnabendvormittag bereits der Schülerlauf "Das Zehntel" mit 9000 Teilnehmern der verschiedenen Hamburger Schulen statt. Start war um 8.30 Uhr an der Karolinenstraße.

Bei den Grundschulen des 1. Laufs erzielte die Katholische Grundschule die Bestzeit mit 3:20:20. Die Grundschule Strenge in Wellingsbüttel landete beim 2. Lauf mit einer Zeit von 3:14:21 auf dem ersten Platz. Bei der Bewertung der weiterführenden Schulen gewann das Gymnasium Ohmoor mit einer Zeit von 3:00:05, während bei der Vereinswertung die Leichathletik-Gemeinschaft Wedel-Pinneberg mit 2:43:40 vorne lag.

Deutscher Topläufer freuen sich auf Haspa-Marathon in Hamburg

Die deutschen Topläufer und -läuferinnen freuen sich auf den Lauf in Hamburg, zumal am Sonntag nach Corona-bedingten Einschränkungen wieder mit zahlreichen Zuschauern an der Strecke zu rechnen ist. Dabei geht es für Olympia-Teilnehmerin Deborah Schöneborn (Berlin), Kristina Hendel (Reichenbach), Johannes Motschmann (Berlin) und Philipp Pflieger (Berlin) auch um die Normen für Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften.

Für die WM in Eugene (US-Bundesstaat Oregon) vom 15. bis 24. Juli müssen 2:11:30 (Männer) beziehungsweise 2:29:30 Stunden (Frauen) unterboten werden. Für die Heim-EM in München (15. bis 21. August) liegen die Normen bei 2:14:30 beziehungsweise 2:32:30.

Motschmann hat bei einer Zeit von 1:01:45 Stunden beim Halbmarathon in Berlin vor drei Wochen die besten Aussichten, die geforderte Zeit zu erfüllen. „Das hat mir Selbstvertrauen gegeben. Ich hoffe auf eine Zeit von unter 2:10“, sagte er.

Hamburger Innenstadt für Marathon am Wochenende zeitweise gesperrt

Wegen des Haspa-Marathons müssen Autofahrer am Wochenende mit enormen Einschränkungen in der Hamburger Innenstadt rechnen. Für die Sportveranstaltung seien umfangreiche Straßensperrungen notwendig, es werde deshalb zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, teilte die Polizei in Hamburg mit.

So wird am Sonnabend mit rund 9000 Teilnehmern beim Schülerlauf „Das Zehntel“ gerechnet. Am Sonntag sollen es mehr als 20.000 Aktive sein. Hinzu kommen die Unterstützer entlang der Strecke.

Allen Autofahrern rät die Polizei dringend, die betroffenen Bereiche über die Autobahnen oder nördlich über den Ring 3 weiträumig zu umfahren. Besuchern wird der öffentliche Nahverkehr empfohlen, um an die Strecke zu kommen. Für den Weg zum Flughafen aus der Innenstadt sollten Fluggäste, Abholer und Flughafenbesucher mehr Zeit einplanen. Zudem fährt die Buslinie 392 am Sonntag zwischen Ohlsdorf und Airport nicht. Die S-Bahnen sind planmäßig im Zehn-Minuten-Takt unterwegs.

Hamburg-Marathon: Wo Zuschauer Läufer anfeuern können

Auch in diesem Jahr verläuft die Marathon-Strecke (Streckenrekord: 2:05:30) an vielen Hamburger Sehenswürdigkeiten entlang, Start ist wieder an der Karolinenstraße. Wer die Läuferinnen und Läufer anfeuern möchte, hat besonders auf der Fußgängerbrücke an den Landungsbrücken, am Altonaer Balkon oder in Eppendorf eine gute Sicht.

( maj/ras/hpcu/jkr/dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg