Start-up „Dance“

Toni Garrn investiert in Hamburgs neuen E-Bike-Anbieter

| Lesedauer: 2 Minuten
„Dance“ bietet E-Bikes und E-Roller zur Langzeitmiete an.

„Dance“ bietet E-Bikes und E-Roller zur Langzeitmiete an.

Foto: Dance GmbH

Das Start-up „Dance“ ist jetzt auch in der Hansestadt aktiv – mit einem ganz besonderen Konzept. Was hinter dem Unternehmen steckt.

Hamburg.  Ein neues Start-up im Bereich der E-Mobilität hat nun auch Hamburg neben Berlin, München und Wien in sein Angebot aufgenommen: „Dance“ nennt sich der Abo-Service. Laut den drei Gründern Eric Quidenus-Wahlforss und Alex Ljung (sie bauten zuvor den Musikstreaming-Dienst Soundcloud auf) sowie dem Hamburger Christian Springub­, soll damit der Umstieg vom Auto auf umweltfreundliche, platzsparende Fortbewegungsmöglichkeiten so einfach wie möglich gemacht werden – ohne in ihren Besitz investieren zu müssen.

Das Prinzip: „Dance“-Mitglieder erhalten nach dem Buchen im Netz ein sofort fahrbereites E-Bike oder E-Moped vor die Haustür oder an den Wunschort geliefert, die Monatspreise beginnen ab 49 Euro im Jahresabo. Sollten Reparaturen anfallen oder das Fahrzeug gestohlen werden, wird es sofort repariert oder ersetzt – Concierge-Service, so nennen es die „Dance“-Macher.

Verkehr Hamburg: „Dance“ gut angenommen

Wer möchte, kann mit seinem Fahrrad auch Kinder mittransportieren, hintendrauf oder hintendran. Ein Alleinstellungsmerkmal, beim direkten Konkurrenten Swapfiets nicht buchbar. „Wir testen hier in Hamburg gerade, ob Kindersitze und Adapter für die Fahrradanhänger nachgefragt und gebucht werden“, sagt Springub, der mit seiner Familie in Eimbüttel lebt.

„Außerordentlich gut“ angenommen worden sei „Dance“ in Hamburg, über Zahlen spricht der Mitgründer jedoch zurückhaltend. Nur so viel: „Ein paar Hundert Mitglieder haben wir hier schon seit der Pilotphase, die im Januar 2022 gestartet ist“, sagte Springub, der in der Gründerszene kein Unbekannter ist. Er rief bereits sehr erfolgreich das Webseiten-Baukasten-Unternehmen Jimdo ins Leben und wurde dafür 2014 mit dem Hamburger Gründerpreis ausgezeichnet.

Verkehr Hamburg: Toni Garrn investiert in "Dance"

Das Konzept begeisterte auch die Hamburgerin Toni Garrn. Das Topmodel investiert sogar in das junge Unternehmen, wie sie in einem Instagram-Video erzählt. „Es macht Spaß, das Rad zu fahren, und es ist so schnell.“ Ob Garrn, verheiratet mit Schauspieler Alex Pettyfer und seit Juli vergangenen Jahres Mutter von Tochter Luca Malaika, plant, in einigen Monaten mit einem Kindersitz durch ihre Wahlheimat Berlin zu radeln, verriet sie jedoch noch nicht.

( ccj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg