Hamburg. Die Fundtiere waren mit Kot und Urin verschmutzt und hatten vermutlich abgeheilte Bissverletzungen. Tierheim bittet um Hinweise.

Eine traurige Entdeckung machte ein Passant am 12. März in der Nähe des IKEA-Parkplatzes in Altona: Zehn Zwergkaninchen wurden dort ausgesetzt. "Zum Teil waren sie verschmutzt mit Kot und Urin und hatten verfilztes Fell und krustige Stellen am Körper, welche vermutlich abgeheilte Bissverletzungen sind", teilte der Hamburger Tierschutzverein mit.