Hamburg. Schüler der gleichnamigen Schule in Barmbek wollen der in Hamburg geborenen Jüdin mit einer besonderen Aktion am Ilse-Tag gedenken.

Um nicht nur der Namensgeberin ihrer Schule zu gedenken, sondern sich auch intensiv mit Antisemitismus und Diskriminierung auseinander zu setzen, beteiligten sich 15 Schülerinnen und Schüler der Ilse-Löwenstein-Schule in Barmbek an der neu gegründeten AG „Schule gegen Rassismus“.