Brände

Küchenbrand in Einfamilienhaus: 89 Jahre alter Mann stirbt

dpa
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung.

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung.

Foto: dpa

Hamburg. Ein 89 Jahre alter Mann ist bei einem Brand in seinem Haus in Hamburg-Wilhelmsburg ums Leben gekommen. Ein Zeuge hatte am Samstagmorgen beobachtet, dass es in der Küche des Gebäudes brennt und die Rettungskräfte alarmiert, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag in Hamburg sagte. Der Anrufer ging zudem davon aus, dass sich in der Wohnung höchstwahrscheinlich noch jemand befindet. Die Feuerwehrleute konnten den Bewohner jedoch nur noch tot aus dem Haus holen. Seine Leiche wurde mit einem Rettungswagen in die Rechtsmedizin gebracht. Der Mann soll den Angaben zufolge allein in dem Haus gewohnt haben. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

© dpa-infocom, dpa:220122-99-808652/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )