Hochzeit Hamburg

Magisches Heiratsdatum: Vier Bezirksämter bereits ausgebucht

| Lesedauer: 2 Minuten
Auch in Hamburg wollen einige Paare im Februar an einem Schnapszahl-Datum heiraten. Doch nicht auf allen Standesämtern gibt es noch frei Termine (Symbolbild).

Auch in Hamburg wollen einige Paare im Februar an einem Schnapszahl-Datum heiraten. Doch nicht auf allen Standesämtern gibt es noch frei Termine (Symbolbild).

Foto: picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose

Einige Paare möchten sich an einem Schnapszahl-Datum trauen lassen. In diesen Standesämtern gibt es noch Termine.

Hamburg. Für verliebte Paare ist es der schönste Tag im Leben: die Hochzeit. Und einige angehende Eheleute in Hamburg möchten diesen besonderen Tag mit einem besonderem Datum krönen – und wollen sich das Ja-Wort an einem Schnapszahl-Datum geben. Zwar gibt es in Hamburg für die magischen Hochzeitsdaten 2.2.2022 und 22.2.2022 laut dem zuständigem Bezirksamt Harburg keine erhöhte Nachfrage. Dennoch sind die Termine an den Schnapszahl-Daten bereits in vier der sieben Standesämter ausgebucht.

In Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte und Wandsbek können Heiratswillige am Mittwoch, 2. Februar 2022, und am Dienstag, 22. Februar 2022, nicht mehr den Bund der Ehe schließen. Freie Hochzeitstermine gibt es hingegen noch in den Standesämtern in den Bezirken Altona, Harburg und Hamburg-Nord.

Hochzeit Hamburg: Freie Termine an Schnapszahl-Daten

In Altona werden am 22.2.2022 insgesamt zwölf Heiratstermine angeboten. In Harburg können sich am 22. Februar drei Paare das Ja-Wort geben. Und in Hamburg-Nord stehen am 2. Februar drei und am 22. Februar sechs Termine zur Verfügung (Stand: 19. Januar).

Ob der Februar generell ein eher weniger beliebter Hochzeitsmonat ist – dazu kann das Bezirksamt Harburg nichts sagen. "Diese Daten werden nicht erfasst, daher können wir hierzu keine Angaben machen", sagt Bezirksamtssprecherin Wrenda Kapoor am Mittwoch.

Schnapszahl-Daten sind bei Heiratswilligen vor allem beliebt, weil sich das Datum leicht merken lässt. Zudem sind viele Paare der Meinung, dass das Datum geschrieben schön aussieht.

Sylt: Noch viele Hochzeitstermine im Februar frei

Auf der Lieblingsinsel vieler Hamburger – Sylt – gibt es für Hochzeitswillige im Februar übrigens noch viele verfügbare Termine. Für Auswärtige, die auf der Nordseeinsel heiraten wollen, teilte die Gemeinde Sylt mit, „dass Sie sich zunächst an das für Sie zuständige Standesamt an Ihrem Wohnort wenden. Dort wird man Ihnen mitteilen, welche Unterlagen Sie für Ihre Eheschließung benötigen." Für die Schnapszahl-Hochtzeitsdaten 2.2.2022 und 22.2.2022 ist die Anzahl der Trauungen mit fünf und acht noch überschaubar.

In vielen niedersächsischen Standesämtern ist das Hochzeitsdatum 22.2.2022 bereits ausgebucht. In Hannover werden Trautermine an Dienstagen in der Regel gar nicht angeboten, wie ein Sprecher der Landeshauptstadt sagte. Aufgrund der hohen Nachfrage biete das Standesamt speziell für den 2. und 22. Februar jeweils 14 Trautermine an, die bereits alle ausgebucht seien.

( mit dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg