Plattenläden

Hier gibt es in Hamburg Musik noch auf Vinyl

| Lesedauer: 13 Minuten
Georg J. Schulz
Die klassische Schallplatte hat noch immer Fans. In Hamburg gibt es einige exzellente Plattenläden.

Die klassische Schallplatte hat noch immer Fans. In Hamburg gibt es einige exzellente Plattenläden.

Foto: picture alliance / ZB | Peter Endig

Die Schallplatte ist tot? Von wegen! Auch in Hamburg setzen eingefleischte Fans nach wie vor auf die schwarzen Tonträger.

Hamburg. Seit fast jeder ein Smartphone hat, ist das Telefon nicht mehr nur Kommunikationsmittel, sondern oft auch mobile Musikbox. Dienste wie Spotify oder Apple Music haben vielerorts die CD-Sammlung ersetzt, von klassischen Schallplatten ganz zu schweigen. Doch halt: Es gibt in Hamburg nach wie vor Fans der analogen Rille, die auf den Sound und die Haptik von Vinyl schwören, sich immer wieder mit neuen Scheiben (oder solchen aus Vorbesitz) eindecken und Musik dann so hören, wie es vor der Digitalära üblich war, Knistern inklusive.

Oft werden seltene Scheiben via Internet gesucht und bestellt, doch seien wir ehrlich: Ist es nicht viel schöner, wie anno dazumal im Plattenladen zu stöbern und die Cover händisch zu prüfen? Wir haben Händler gefragt, was sie so im Angebot haben.

Cruise Records

Cruise Records hat Anfang November 2021 eröffnet und sich auf den Platten aus den Genres Punk, Metal und Country spezialisiert. Momentan sind rund 3000 Titel im Sortiment, täglich kommen Neuheiten und Secondhand-Titel hinzu. Neben Vinyl verkaufen man dort auch Vintage-Band­shirts, Musikmagazine und -fanzines, außerdem gibt es ein großes Sortiment an Craftbeer, meistens von Brauereien, die einen Bezug zur Musikszene haben. „Natürlich gibt es Geschenkgutscheine sowie Beutel, Biergläser, Mützen, Kapuzenpullover und T-Shirts von unserem Laden“, schreiben die Betreiber.

Seilerstraße 56, cruiserecords.de und instagram.com/cruiserecordstore

Pure Soul

Mit Soul Singles fing alles an: Erst wurden ausgewählte Stücke über Mailinglisten verkauft, dann entstand die eigene Website, und schließlich öffnete 2012 der Pure Soul Recordshop. Das Herzstück des Ladens bilden Singles und LPs aus den Bereichen Soul, Funk und Jazz. Aber auch Krautrock, Afrobeat und Li­brary-Platten sind im Angebot. Gehandelt wird hauptsächlich mit Originalpressungen, dafür reisen die Betreiber viel, kaufen aber auch im Laden Einzelstücke und ganze Sammlungen an.

Kohlhöfen 17, puresoul.de

Selekta Reggae Record Shop

„Kein anderer Plattenladen Deutschlands hat sich mit einer derartigen Leidenschaft und Ausdauer (gegründet 1995) der jamaikanischen Offbeat-Musik verschrieben, die hier in einer Vielzahl von Stilen angeboten wird: Ska, Rocksteady, Reggae, Dub, Dancehall, Ragga etc.“, schreibt uns Ingo Schepper. Es werden aber auch artverwandte Genres wie Soul, Hip-Hop und Funk bedient, ebenso afrikanische und lateinamerikanische Stile. Das weit über 10.000 verschiedene Titel umfassende Angebot aus Vinyl, CDs und DVDs reicht von original jamaikanischen Sammlerstücken über rare, exklusive Sonderpressungen („Dubplates“) bis zu tagesaktuellen (Wieder-)Veröffentlichungen. Der Shop bietet zudem eine exklusive Auswahl musikaffiner Modemarken an.

Schulterblatt 18, Tel. 430 88 39, selekta-shop.de

Norma Jean Records

Dieser Shop führt eine nach eigenen Angaben „sehr umfangreiche und exquisite Schallplatten-Sammlung“. Legenden wie The Beatles, Rolling Stones, David Bowie, T. Rex, ABBA, Frank Zappa, The Ani­mals usw. gibt es „on Stock“. Daneben sind „unzählige Interpreten aus einer Vielzahl an Genres“ vertreten: Rock und Pop, Soul Blues, Reggae, Jazz, Klassik, Hardrock, Heavy Metal und weitere. Filmsoundtracks und Hörbücher runden das Angebot ab. Und nicht nur Vinyl: „Auch auf Filmplakaten und Postern haben wir Ihre Lieblinge auf Lager“, verspricht Betreiber Andreas Hirsch.

Mundsburger Damm 55, Tel. 22 69 71 32, normajean.metro.biz

Nachladen.

Der Nachladen. ist ein kleiner Plattenladen und führt Secondhand-Platten (Punk, Post-Punk, New Wave) und Tapes (Techno, Punk, Noise), vor allem aber Zines, Untergrundcomics und Druckgrafik. „Wir produzieren auch eigene Hefte, und für alle, die ein eigenes Zine machen wollen, bieten wir Risodruck und Know-how sowie eine Zine-Bibliothek mit über 700 Titeln zur Inspiration.“

Sternstraße 17, Tel. 0177 351 49 22, https://sternstundendeskapitalismus.de/ nachladen/

Remoto Records

Der Fokus liegt hier primär auf elektronischer Tanzmusik. Im Angebot ist aktuelle Neuware in Genres wie Techno, Electro, Breakbeats, Minimal, Techhouse und House. Es gibt auch eine Auswahl an Ambient und Noisemusik. Der Secondhand-Stock deckt die verschiedensten Bereiche der elektronischen Musik ab. „Da wir häufig neue Sammlungen aufkaufen, gibt es auch eine rege Fluktuation, und es lohnt sich, regelmäßig vorbeizuschauen“, schreibt Jacob Scholz von Remoto. DJ-Equipment wie Nadeln, Plattentaschen etc. gehört ebenso zum Sortiment des Ladens. Des Weiteren fungiert Remoto Records als Ort der Zusammenkunft und des Austausches im Bereich der elektronischen Musik. Man findet hier zudem gebrauchte Hi-Fi Geräte und einen Reparaturservice.

Neuer Kamp 32, Tel. 32 59 27 00, remoto-records.com

Plattenrille

„Seit ihrer Gründung im Jahre 1981 ist die Plattenrille eine feste Institution in der Hamburger Plattenladenlandschaft“, betonen die Betreiber. In den Räumlichkeiten einer ehemaligen Hinterhof-Autowerkstatt bietet sie auf einer Laden­fläche von 100 qm nach eigenen Angaben „eine Riesenauswahl erlesener Secondhand-Vinylschätze“: „Unser Angebot umfasst ca. 250.000 LPs und ca. 10.000 CDs. Wir sind ein Vollsortimenter, das heißt, wir führen Tonträger aus allen ­musikalischen Bereichen, mit Schwerpunkt auf Rock/Pop, Jazz, Soul und Funk/Disco sowie auch Klassik.“

Grindelhof 29, Tel. 410 62 99, plattenrille.com

Minigrove Records n' Books

„Wir führen jedes Genre aus allen Epochen und Skills an Vintage-Vinylalben und -Singles, Tapes, CDs, wenn möglich nur Erstpressungen, sowie jede Menge Memorabilia, Vintage-Bandshirts aller Genres und Artists sowie tonnenweise Literatur und Graphic Novels“, schreiben Stephanie und Christoph Bolwin. Die beiden haben den Laden vor 15 Jahren eröffnet und betonen: „Wir besitzen kein Auto, fliegen nicht und arbeiten ausschließlich mit Vintage-Materialien. Unser Geheimnis ist unsere Philosophie und besteht stets aus antizyklischem Handeln und Agieren!“

Simon-von-Utrecht-Str. 17, Tel. 67 30 59 13, E-Mail: minigroove@alice.de

Wir Kaufen Schallplatten

„Hier sucht man nicht, hier findet man. Wer hier nichts findet, hat keine Zeit, oder ihr/ihm fehlt die Geduld“, schreibt Hendrik Ahl von Wir kaufen Schallplatten. Die durchschnittliche Kundenverweildauer sei „sehr lange“, sein Laden ein Anlaufpunkt für Flohmarkthändler und Wiederverkäufer aus mehreren Ländern sowie für Einzelkunden mit viel Zeit und Lust zum Blättern in Abertausenden LPs, CDs und Singles aller Genres. Die Öffnungszeiten sind begrenzt auf Mittwoch bis Freitag von 13 bis 18 Uhr und Sonnabend von 11 bis 14 Uhr. Geht es um den Ankauf großer Sammlungen, macht Hendrik Ahl auf Wunsch auch Hausbesuche.

Kieler Straße 657, Tel. 55 62 12 71, wir-kaufen-schallplatten.de

Slam Records

Den Shop gibt es seit 1989, es ist ein „Allrounder mit Schwerpunkten in Rock, Jazz, Hard ’n’ Heavy, Soul“. Betreiber Florian Haller hat Neu- und Gebrauchtware im Angebot, nicht nur Vinyl, sondern auch CDs. Spezialitäten sind Psychedelic, Krautrock und Progressive Rock sowie gesuchte Sammlerraritäten. Zudem findet man Retro Konzert-Poster und regelmäßig verschiedene Foto- und Grafikausstellungen, die thematisch zum Laden passen.

Schulterblatt 104, Tel. 64 85 98 22, slam-records.com sowie discogs.com/de/seller/slam-records-hamburg

Ju-Ju Trumpet

Der Laden wurde im Dezember 2018 eröffnet und ist eine One-Man-Show von Michael Grüßing. Es gibt nur Vinyl, sowohl neu wie gebraucht. Die Auswahl sei groß, sagt Grüßing, er führe sämtliche Genres. Der Schwerpunkt im Laden liegt auf Jazz – „umfangreiche Auswahl, insbesondere bei Secondhand-LPs, aber auch bei Blue-Note-Reissues und audiophilen Veröffentlichungen“ – sowie bei Psychedelic Rock.

Erikastr. 50a, Tel. 0170/796 29 29, jujutrumpet.de

Plattenkiste

Die Plattenkiste bietet aktuell ca. 20.000 LPs, CDs und DVDs an. „Der musikalische Schwerpunkt liegt bei uns auf Rock in all seinen Facetten. Von Classic Rock, über Stoner, Psychedelic, Punk, Alternative, Doom bis hin zum Black Metal“, schreibt uns Inhaber Christian Kind. „Wir haben sowohl Neuware als auch Secondhand im Angebot. Und viele Hamburger Künstler, Bands und Labels im Sortiment.“ Neben Musik hat die Plattenkiste noch eine große Auswahl an Filmen (ausschließlich secondhand) auf DVD und Blu-Ray im Angebot. Es gibt sogar einen eigenen Podcast namens „Cause Of Deaf“.

Gärtnerstraße 16, Tel. 45 18 59, plattenkiste.nonstop-merch.com

Honey Bucket Records

Simon MacNeil betreibt eine Vinyl-Oase in den ruhigen Straßen von Eimsbüttel. Im unscheinbaren Hinterhof, in einem hübschen Werkstattumbau, stapeln sich Kiste um Kiste, dazwischen läuft ein „gut geölter Plattenspieler“. MacNeil arbeitet nur auf Terminbasis und ist immer auf der Suche nach weiteren Plattensammlungen zum Kauf. „Wir konzentrieren uns lieber auf gebrauchtes Vinyl, da es unerwartete Klänge hervorbringen kann. Und ich mag den Geruch. Egal ob elek­tronischer Dance, Disco, Dub, Library Music oder something heavier, hier gibt es allerhand Perlen zu entdecken.“

Sophienallee 20, Tel. 0162/159 14 32, honey-bucket.de

Zardoz

Seit über 30 Jahren zählt Zardoz nach eigenen Angaben „zu den führenden Hamburger Fachgeschäften für Tonträger“. Neben aktuellen Neuerscheinungen und Reissues führt man dort „gut erhaltene Secondhand-Schallplatten und CDs, quer durch alle Musiksparten von Oldies/60s über Indie/Punk und Elektronik/Ambient bis hin zu Soundtracks, Klassik, Jazz, Hip Hop und Obskurem“.

Marktstraße 55, Tel. 280 32 30, zardoz-schallplatten.de

Michelle Records

Ein kleiner Laden mit guter Auswahl und entspannter Stimmung. „Wenn man gut sucht, sind einige Schätze zu erschwinglichen Preisen zu finden. Besonders die Secondhand-Auswahl ist top“, schreibt ein Kunde in seiner Onlinebewertung. Ein anderer lobt: „Leider ist der Laden gut aufgestellt – das findet mein Geldbeutel gar nicht gut.“ Hervorzuheben sei die „Hamburger Ecke“ mit regionalen Künstlern. Auch zum Stöbern sei der Laden super, man entdecke immer mal wieder neue spannende Musik. Das Preisniveau sei „fair“.

Gertrudenkirchhof 10, Tel. 40 32 62 11, michelle-records.de

Hanseplatte

Die Laden existiert seit 2006 und bietet nach eigenen Angaben „Schallplatten so weit das Auge reicht“. Schwerpunkt ist „Musik aus Hamburg, von Labels aus Hamburg und auch welche, die Hamburger toll finden“. Außerdem habe man allerlei wertige Devotionalien sowie Schmuck im Angebot. Ein Kunde lobt: „Geiler Plattenladen mit einer riesigen Auswahl an regionalen Künstlern.“

Neuer Kamp 32, Tel. 28 57 01 93, hanseplatte.de

Groove City

Marga Glanz bietet hier Vinyl-Platten und CDs an, neu und gebraucht. Bevorzugte Musikstile sind Rap/Hip-Hop, Soul, Jazz, Outernational, African, Middle Eastern, Electronic, Soundtracks und Library. Nur zum Rumstöbern ist der Laden nicht gedacht, die Inhabern fragt deshalb vorab, was man konkret sucht, und hilft dann im Zweifel lieber bei der Suche nach einem anderen Laden.

Marktstr. 114, Tel. 430 21 49, groovecityrecordstore.com

Freiheit & Roosen

Der Shop ist auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, dafür kann man hier ausgiebig und in Ruhe stöbern. Die Auswahl ist groß, auch beim Angebot im Bereich Indie/Experimental werde man fündig. Sortiert ist nicht nur nach Genres, sondern auch nach Label. „Preislich nicht der billigste, eher wie die Konkurrenz aus der Gegend. Ein Stern Abzug, da der Laden wirklich zu voll ist“, schreibt ein Kunde im Internet. Ein ander lobt: „Den Laden sollte jeder Vinyl-Liebhaber mal besucht haben. Kleiner Tipp: Hier gibt es alles, ruhig den Besitzer fragen, was man sucht, irgendwo hat er noch ’ne Kiste mit Vinyl.“

Kleine Freiheit 80. 114, Tel. 23 54 93 39, shop.hafenschlammrekords.de/de/

Fischkopp

Wessen Herz für Punk schlägt, der ist hier richtig. Es gibt ein großes Vinyl-Angebot, und man hat Zeit zum Stöbern. Auch zu haben sind Platten mit Metal, Stoner und Indie Rock. Es gibt auch Raritäten und Sammlerstücke – zu fairen Preisen, wie der Besitzer betont.

Neben den hier etwas ausführlicher aufgelisteten Shops nennen Platten-Liebhaber in Hamburg je nach musikalischer Vorliebe oft auch noch diese Läden: Otaku (Bleicherstr. 3/Schwerpunkt Techno, House und Rap), Remedy (Stellinger Steindamm 2/Heavy Metal/Hard Rock, Gothic), Ruff Trade (Feldstr. 48/Jazz, Folk, Indie, Wave sowie Pop und Rock), Checkpoint Charly (Gärtnerstr. 31/alle Genres), Borgweg Records (Borgweg 5/diverse Genres), Black Records (Wohlwillstr. 24/alle Genres), Anders Hören (Hudtwalcker Str. 26/alle Genres), Crypt Records (Julius-Leber-Str. 20/50er bis 80er).

Grabenstraße 4, Tel. 75 36 30 21, E-Mail: fischkopp_hh@web.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg