Theater

Premiere von "Harry Potter" in Hamburg begeistert gefeiert

dpa
OB Peter Tschentscher (l-r, SPD) mit Ehefrau Eva-Maria und Maik Klokow, Produzent des Theaterstücks.

OB Peter Tschentscher (l-r, SPD) mit Ehefrau Eva-Maria und Maik Klokow, Produzent des Theaterstücks.

Foto: dpa

Hamburg. Es fühlte sich so an, als hätten sich die Fans des Zauberlehrlings den Applaus fast zwei Jahre lang aufgespart. Mit großer Begeisterung hat das Publikum in Hamburg am Sonntag die coronabedingt mehrfach verschobene Premiere des Theaterstücks "Harry Potter und das verwunschene Kind" gefeiert. Immer wieder gab es Szenenapplaus, besonderes für die wundervoll inszenierte Magie auf der Bühne. Am Ende des fast sechsstündigen Stücks in zwei Teilen spendete das Publikum langen Beifall und jubelte den Schauspielern zu.

Die deutschsprachige Erstaufführung im Mehr!-Theater am Großmarkt sollte eigentlich bereits im März 2020 auf die Bühne kommen, doch wegen der Corona-Pandemie wurde das Projekt wenige Tage vor seinem Start gestoppt. Nun aber dürfen Harry Potter, Hermine Granger, Ron Weasley und deren Kinder in Hamburg die genesenen und geimpften Besucher verzaubern, die zusätzlich einen Test vorweisen mussten.

Im Mittelpunkt der Aufführung stehen die Kinder der berühmten Eltern, die ihre ganz eigenen Kämpfe austragen müssen und so aus Versehen eine düstere Version der Zauberwelt schaffen. Das erste Harry-Potter-Buch von Joanne K. Rowling erschien 1997. Es folgten sechs weitere. Vor 20 Jahren flimmerte der erste Kinofilm über die Leinwand und das Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child" wurde im Sommer 2016 in London uraufgeführt. Zeitgleich erschien das Buch als Theaterskript, quasi als achtes Potter-Buch.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-269259/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )