Polizei Hamburg

Mobile Wache soll Drogenszene der Holstenstraße "entzerren"

Um den Bahnhof Holstenstraße versammeln sich täglich Menschen aus der Trinker- und Drogenszene.

Um den Bahnhof Holstenstraße versammeln sich täglich Menschen aus der Trinker- und Drogenszene.

Foto: Michael Arning

Antrag war von Grünen, CDU und FDP nach Abendblatt-Bericht eingebracht worden. Gegend um den Bahnhof hat sich zum Hotspot entwickelt.

Hamburg. Um die ausufernde Drogenszene rund um den S-Bahnhof Holstenstraße in den Griff zu bekommen, soll vor Ort eine mobile Polizeiwache eingerichtet werden. Das beschloss die Bezirksversammlung Hamburg Altona mit großer Mehrheit. Der Antrag war von Grünen, CDU und FDP eingebracht worden. Nachdem einige Änderungsvorschläge der SPD ergänzt worden waren, stimmten auch die Sozialdemokraten zu.

Wie vom Abendblatt berichtet, hat sich die Gegend um den Bahnhof zum Drogen-Hotspot entwickelt. In dem von den Bezirkspolitikern nun beschlossenen Antrag wird darauf hingewiesen, dass das Thema zahlreiche damit befasste Gremien schon lange beschäftigt.

Drogenszene an der Holstenstraße soll "entzerrt" werden

Dann folgen deutliche Worte: „Die Vorschläge, die auch durch die Anwohnerinnen und Anwohner unterstützt und begrüßt werden, werden regelhaft von den zuständigen Behörden als nicht umsetzbar abgelehnt. Die Bürgerinnen und Bürger fühlen sich weiterhin nicht gehört und alleingelassen“, heißt es dort. Und weiter: „Auch wenn von Amtsseite eine leichte Entspannung der Situation konstatiert wird, ist dies kein Grund, nicht weitere Maßnahmen zu fordern.“

Die Szene müsse noch stärker mit sozialen Angeboten, aber eben auch mit weiteren ordnungspolitischen Maßnahmen „entzerrt“ werden. In dem Antrag wird nun eine gemeinsame Anstrengung der zuständigen Behörden eingefordert, wobei die Koordination bei Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne) liegen soll. Die Linke wandte sich gegen den Antrag. Begründung: Das Problem werde nicht gelöst, sondern nur verlagert.

( schmoo )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg