Immobilien

Kostenlose Bewertung mit dem Hamburger Abendblatt

| Lesedauer: 3 Minuten
Ulrich Gaßdorf
Abendblatt-Geschäftsführer Claas Schmedtje (l.) und Vermarktungschef Dennis Rößler haben das neue Angebot entwickelt.

Abendblatt-Geschäftsführer Claas Schmedtje (l.) und Vermarktungschef Dennis Rößler haben das neue Angebot entwickelt.

Foto: Michael Rauhe / Michael Rauhe / FUNKE Foto Services

Neuer kostenfreier Service für die Eigentümer von Häusern und Wohnungen, die Interesse daran haben, ihr Objekt zu verkaufen.

Hamburg. Die Entscheidung, eine Immobilie zu verkaufen, kann viele Gründe haben. Nach Jahrzehnten im eigenen Haus möchte man sich verändern oder beruflich bedingt steht ein Umzug in eine andere Stadt an. Für viele Eigentümer spielt sicherlich auch die Wertsteigerung, die sie für ihr Objekt erzielen können, eine Rolle. Doch dann kommt die wichtigste Frage: „Welchen Preis kann ich für mein Haus oder meine Wohnung eigentlich erzielen?“

Und da kommt das Hamburger Abendblatt ins Spiel. Denn das bietet jetzt für die Leser eine kostenfreie Bewertung ihrer Immobilie an. „Der Verkauf einer Immobilie ist Vertrauenssache. Denn oft ist man mit seinem Haus oder Wohnung seit Jahrzehnten verbunden oder vielleicht sogar dort aufgewachsen. Und wir bieten unseren Abendblatt-Lesern jetzt diesen Service an, ihre Immobilie in wenigen Minuten bewerten zu lassen und sich danach auch individuell beim Verkauf durch einen unserer Partnermakler beraten zu lassen“, sagt Abendblatt-Vermarktungschef Dennis Rößler.

Immobilie schätzen: So funktioniert das kostenlose Angebot

Und Abendblatt-Geschäftsführer Claas Schmedtje ergänzt. „Wir arbeiten mit uns bekannten lokalen Maklern zusammen, die die beste Expertise vor Ort haben. Davon profitieren unsere Leser, die eine Immobilie in Hamburg oder im Umland verkaufen wollen.“

So funktioniert das kostenlose Angebot: Unter www.abendblatt.de/immobewertung müssen einige Angaben zu der Immobilie gemacht werden. Zum Beispiel wie viele Quadratmeter das Objekt hat und aus welchem Baujahr das Haus oder die Wohnung ist. Auch der Standort und der Zustand der Immobilie werden abgefragt.

Danach sind ein paar persönliche Angaben notwendig und wenige Minuten später kommt bereits die Wertanalyse per E-Mail. Die Interessenten können sich ihre Immobilie aber auch telefonisch unter der Rufnummer 040/554 47 13 70 von Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bewerten lassen. „Nachdem die Wertanalyse vorliegt, nimmt dann einer unserer Partnermakler, zu dem das Objekt zum Beispiel wegen der lokalen Expertise am besten passt, Kontakt auf. Natürlich ist auch dieser Service unverbindlich und kostenfrei“, sagt Claas Schmedtje.

Renommierte Immobilenmakler gehören zum Abendblatt-Team

Einer der Abendblatt-Partner ist Yoventi Immobilien mit Sitz am Hofweg auf der Uhlenhorst. „Die Online-Immobilienbewertung ist ein erster wichtiger Schritt für einen potenziellen Verkäufer, um einen Eindruck davon zu bekommen, was man in etwa für sein Haus oder Wohnung für einen Preis erwarten kann“, sagt Geschäftsführer Detlef Schloer.

Der Experte weist darauf hin: „Damit der Eigentümer einen verlässlichen Marktwert erhält, ist der nächste wichtige Schritt, dass ein Makler eine Vor-Ort-Bewertung der Immobilie vornimmt. Denn bei dem zu erzielenden Kaufpreis spielen viele Komponenten wie die Ausstattung, der aktuelle Zustand und auch die exakte Lage eine Rolle. Das kann man natürlich nur bewerten, wenn man das Objekt gesehen hat“, sagt Detlef Schloer, dessen Unternehmen seit 17 Jahren am Markt ist.

Diese Vor-Ort-Bewertung sei natürlich unverbindlich und ohne Kosten für den Immobilieneigentümer verbunden. Zu den weiteren Abendblatt-Partnern gehören:

  • Peters & Peters Immobilien
  • Robert C. Spies
  • Frank Hoffmann Immobilien
  • Tudsen Immobilien
  • Grossmann & Berger
  • Dahler & Company
  • Witthöft Wohnimmobilien
  • Jürgen Weiß Immobilien
  • Volker von Wülfing Immobilien

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg