Hamburger Innenstadt

Winterbeleuchtung strahlt wieder über der Mönckebergstraße

Auftakt für die Winterbeleuchtung auf der Mönckebergstraße.

Auftakt für die Winterbeleuchtung auf der Mönckebergstraße.

Foto: Stephan Wallocha

Funkelnde Sterne und leuchtende Schlittschuhläufer erhellen seit gestrigem Sonntag die City. Begleitet wurde der Auftakt von Musik.

Hamburg.  Festlicher Auftakt für die Adventswochen in der Hamburger Innenstadt: Die festliche Winterbeleuchtung erstrahlt wieder in der Innenstadt. Begleitet von den Klängen zweier Chöre und dem Trompetenspiel des Turmbläsers vom Michel wurde am Sonnabend die Winterbeleuchtung auf der Mönckebergstraße eingeschaltet. Das Lichtkonzept rückt mit funkelnden Sternen und Schneeflocken sowie leuchtenden Schlittschuhläufern winterliche Motive ins Blickfeld. Es war im Vorjahr erstmals erprobt worden.

Musikalisch begleiteten den Auftakt die Kinder- und Jugendkantorei St. Petri St. Katharinen unter der Leitung des Chorleiters Samuel Busemann sowie der Senioren-Chor „Heaven Can Wait“. Der Gesang wurde über viele Lautsprecher von Saturn bis zum Rathaus verstärkt. „2021 ist für uns alle ein herausforderndes Jahr gewesen“, sagt Dietmar Hamm, Centermanager des Levantehauses und Geschäftsführer der Kontorhausverwaltung Bach. Umso mehr freuten sich die Händler auf die Weihnachtszeit.

Hamburger Innenstadt: 10.000 kostenlose Adventskalender

In vielen Geschäften an der Mönckebergstraße kann man nach einem der 10.000 kostenlosen Adventskalender fragen, die für jeden Tag eine Überraschung in Form von Rabatten, Gratis-Snacks oder anderen Extras enthalten. An jedem Sonntag verbirgt sich hinter dem Türchen eine Charity-Aktion.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg