Hamburger Dom

Auf dem Winterdom gilt 2G – die Masken fallen

| Lesedauer: 2 Minuten
Elisabeth Gefeller
Der Hamburger Winterdom startet am Freitag unter 2G-Bedingungen. Auf dem Heiligengeistfeld läuft der Aufbau.

Der Hamburger Winterdom startet am Freitag unter 2G-Bedingungen. Auf dem Heiligengeistfeld läuft der Aufbau.

Zum größten Volksfest im Norden haben jetzt nur Geimpfte und Genesene Zutritt. Was Schausteller dazu sagen.

Hamburg. Vom 05. November bis zum 05. Dezember duftet es auf dem Heiligengeistfeld wieder nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Der diesjährige Winterdom findet unter 2G-Bedingungen statt, also nur für Geimpfte und Genesene. Das bedeutet für Besucher: Nachweis vorzeigen, in der Luca-App oder manuell einchecken, und schon kann der Volksfest-Spaß losgehen. Jugendliche unter 17 Jahren sind von der Nachweispflicht ausgeschlossen.

Zustimmung für 2G auf dem Winterdom

Schaustellervertreter Sascha Belli räumt ein: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht“. Eine 2G-Regelung schließe Personengruppen aus – aber ein Verzicht auf die Maskenpflicht sowie die Möglichkeit auf einen spontanen Besuch, ohne digitale Voranmeldung, verkörpere mehr den Geist des Winterdoms. Die Hauptsache sei, dass Menschen sorgenfrei zusammenkommen und „dass man das Lachen mal wieder sehen kann“.

Auch Gastronom Robert Kirchhecker gesteht: „Ich bin sehr froh, dass es genauso stattfindet“. Nach Umsatzeinbrüchen von bis zu 40 Prozent bei dem diesjährigen Sommerdom freut sich der Inhaber des Restaurant-Betriebs „Bauernkate“ wieder auf gut gefüllte Tische in ausgelassener Atmosphäre. Eine gute Nachricht: Alkohol darf wieder uneingeschränkt ausgeschenkt werden.

Der Plan für 2022: Dom ohne Einschränkungen

Mit über 200 Attraktionen, darunter drei Achterbahnen, einem Riesenrad und etlichen Kinderfahrgeschäften kommen alle Besucher auf ihre Kosten. Auch die ganz Kleinen können sich freuen: Der menschengroße Teddy-Bär „Bummel“ lädt zum Knuddeln und Selfies-Knipsen ein – selbstverständlich ist auch dieser plüschige Freund durchgeimpft. Der Familientag am Mittwoch bietet ermäßigte Preise für Fahrgeschäfte und gastronomische Angebote. Der Winterdom ist von Montag bis Samstag ab 15 Uhr geöffnet, am Sonntag bereits ab 15 Uhr.

Das Ziel für das kommende Jahr ist es, den Frühlings- und Sommerdom wieder in altbewährter Form stattfinden zu lassen, ganz ohne Einschränkungen. Belli erklärt: „Wir wollen wieder jede und jeden herzlich willkommen heißen, wir sind für alle da“.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg