Hafen Hamburg

Größte Kriegsschiffe der Niederlande besuchen Hamburg

Die HNLMS "Karel Doorman" ist mit 205 Metern Länge das mit Abstand größte Schiff der niederländischen Marine (Archivbild).

Die HNLMS "Karel Doorman" ist mit 205 Metern Länge das mit Abstand größte Schiff der niederländischen Marine (Archivbild).

Foto: picture alliance

Welche Schiffe kommen, wann der Flottenverband der "Königlichen Marine" in Hamburg eintrifft – und wo man sie besuchen kann.

Hamburg. Drei Kriegsschiffe der niederländischen Marine besuchen an diesem Wochenende Hamburg, darunter die beiden größten Schiffe der Streitkräfte der Niederlande: Am Freitagmittag werden die Schiffe im Hamburger Hafen erwartet – die Seeleute bleiben bis Montagmorgen in der Stadt.

Neben dem mit Abstand größten Schiff der "Königlichen Marine" – der 205 Meter langen HNLMS "Karel Doorman" – gehören die 166 Meter lange HNLMS "Rotterdam", ein amphibisches Transportschiff und das drittgrößte Schiff der Niederländer, und die HNLMS "Friesland", ein 108 Meter langes Hochseepatrouillenschiff, das Hamburg erstmals anläuft, zu dem Verband.

Hafen Hamburg: Wo die Kriegsschiffe aus den Niederlanden festmachen

Die "Friesland" und die "Rotterdam" werden direkt an den Landungsbrücken festmachen, der Liegeplatz des noch einmal deutlich größeren sogenannten Mehrzweckversorgungsschiffs "Karel Doorman" befindet sich am Mönckebergkai auf der südlichen Elbseite im Ellerholzhafen. Wie die Bundeswehr mitteilt, wird es keine Möglichkeit geben, die Schiffe zu besichtigen.

Am Montagmorgen gegen 8 Uhr soll der Verband Hamburg wieder verlassen, sein nächstes Ziel: Kopenhagen.

( josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg