Hamburger Hafen

Barkassenbetreiber Kapitän Heinrich Prüsse gestorben

Barkassen-Betreiber Heinrich Prüsse ist im Alter von 80 Jahren gestorben.

Barkassen-Betreiber Heinrich Prüsse ist im Alter von 80 Jahren gestorben.

Foto: Christian Charisius/dpa

Heinrich Prüsse bezeichnete sich selbst als "Nummer eins im Hamburger Hafen". Er starb im Alter von 80 Jahren.

Hamburg. Einer der bekanntesten Hamburger Barkassenunternehmer ist tot: Kapitän Heinrich "Hein" Prüsse ist im Alter von 80 Jahren gestorben, wie die Familie auf Anfrage des Abendblatts bestätigte.

Heinrich Prüsse war für seine Hafenrundfahrten und Lichterfahrten bekannt. Er bezeichnete sich selbst als "Nummer eins im Hamburger Hafen" und bewarb seine Rundfahrten als „authentisch, ehrlich, typisch hamburgisch“. Prüsse betrieb unter anderem den Raddampfer „Mississippi Queen“ an den Landungsbrücken, das Salonschiff MS „Solar“ sowie das historische Seebäderschiff MS „Seute Deern. Auch eine Segelschule an der Alster trägt den Namen von Kapitän Prüsse.

Heinrich Prüsse nach kurzem Krankenhausaufenthalt gestorben

Medienberichten zufolge ist er nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt im Kreise seiner Familie gestorben. Zuerst hatte die "Bild" darüber berichtet.

( cjl/cw )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg