Gesundheit

141 neue Fälle: Corona-Inzidenz sinkt auf 27,8

dpa
Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben in der Hand.

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben in der Hand.

Foto: dpa

Kiel. Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein leicht gesunken. Am Mittwoch lag die Zahl der Ansteckungen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 27,8 - nach 28,0 am Vortag. Innerhalb eines Tages wurden 141 neue Corona-Fälle registriert, wie aus den Daten der Landesbehörde vom Mittwochabend (Stand: 18.59 Uhr) hervorgeht. Tags zuvor waren es 185.

In den Krankenhäusern lagen - wie schon seit Tagen - 56 Covid-19-Patienten und -Patientinnen. Die Zahl der Covid-Kranken auf den Intensivstationen betrug ebenfalls nach wie vor 26. Von diesen Patienten wurden 15 beatmet. Die Landesbehörde gab die sogenannte Hospitalisierungs-Inzidenz - also die Zahl der Corona-Kranken, die je 100 000 Menschen binnen sieben Tagen in Kliniken aufgenommen wurden - mit 1,24 an.

Als genesen gelten inzwischen etwa 73.700 Menschen. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde kein neuer Todesfall verzeichnet, die Zahl lag damit weiter bei 1689.

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hat der Kreis Stormarn (52,2), die niedrigste Nordfriesland (9,0).

© dpa-infocom, dpa:211005-99-492956/4

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )