Immobilien Hamburg

Besondere Lage: Am Alsterlauf entstehen 116 neue Wohnungen

| Lesedauer: 2 Minuten
Wohnen in Hamburg: Visualisierung des Quartiers "Alsterkant" in Ohlsdorf. Dort entstehen 116 neue Wohnungen.

Wohnen in Hamburg: Visualisierung des Quartiers "Alsterkant" in Ohlsdorf. Dort entstehen 116 neue Wohnungen.

Foto: dreidesign

Sozial- und Eigentumswohnungen werden auf dem ehemaligen Gelände des Familienbads Ohlsdorf gebaut. Das erwartet die Bewohner.

Hamburg. Der Name ist Programm: "Alsterkant" heißt das neue Wohnquartier an der Straße Im Grünen Grunde in Hamburg-Ohlsdorf, wo derzeit direkt am Alsterlauf 116 neuen Sozial- und Eigentumswohnungen errichtet werden. Nach rund einem Jahr Bauzeit steht der Rohbau auf dem ehemaligen Gelände des Familienbads Ohlsdorf. Am Dienstag feierten die Bauprojektentwickler Otto Wulff und cds Wohnbau Hamburg Richtfest.

Das Wohnquartier "Alsterkant" besteht aus vier Gebäuden mit 35 öffentlich geförderten Mietwohnungen und 81 Eigentumswohnungen – mit insgesamt mehr als 9000 Quadratmetern. „Die öffentlich geförderten Wohnungen werden nach Fertigstellung von der Hamburger Lehrer-Baugenossenschaft eG übernommen", sagte Stefan Wulff, Geschäftsführender Gesellschafter von Otto Wulff.

Immobilien Hamburg: Wohnungen am Alsterlauf sehr beliebt

Demnach werden zwölf klassische Sozialwohnungen und 23 weitere Wohnungen im sogenannten 2. Förderweg entstehen – sie richten sich an Menschen mit kleinen bis mittleren Einkommen. Die Kaltmiete soll maximal 8,70 Euro pro Quadratmeter betragen.

„Die Nachfrage nach den Eigentumswohnungen in dieser besonderen Lage am Alsterlauf hat uns überwältigt", sagte Frank Gedaschko, Geschäftsführer der cds Wohnbau Hamburg. "Wir befinden uns noch im Rohbau und trotzdem sind inzwischen fast alle der Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen verkauft.“

Neues Wohnquartier am Alsterlauf Anfang 2023 bezugsfertig

Das Thema Umwelt spielt beim neuen Wohnquartier in Ohlsdorf eine besondere Rolle. Nach Angaben der Bauprojektentwickler werden alle vier Gebäude als KfW-Effizienzhäuser nach dem Standard 55 errichtet. Die Flachdächer werden durchgehend begrünt. Zudem entstehen in der Tiefgarage rund 300 Parkplätze für Fahrräder und100 Pkw-Stellplätze, die alle mit einer E-Ladestation ausgestattet werden können. In ihr neues Zuhause einziehen können die Bewohner voraussichtlich Anfang 2023.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg