Magazin Hamburg

"Hinz&Kunzt" im neuen Haus – mit Wohnungen für Obdachlose

Hinz & Kunzt gibt es seit fast 30 Jahren. Die Zeitschrift wurde vielfach ausgezeichnet und genießt einen hervorragenden Ruf in Hamburg.

Hinz & Kunzt gibt es seit fast 30 Jahren. Die Zeitschrift wurde vielfach ausgezeichnet und genießt einen hervorragenden Ruf in Hamburg.

Foto: picture alliance

Das Magazin hat seine neuen Räume bezogen – und stellt parallel Platz für Menschen ohne Wohnung zur Verfügung.

Hamburg. Das Hamburger Obdachlosen-Magazin "Hinz&Kunzt" hat seine neuen Räumlichkeiten bezogen, in denen es erstmals auch Wohnungen für die Verkäufer gibt.

„Wir haben endlich ein Haus, das Geschäftsstelle und Wohnraum vereint“, sagte Geschäftsführer Jörn Sturm am Mittwoch. „Wohnungen für Obdach- und Wohnungslose fehlen in dieser Stadt“, fügte Sozialarbeiter Stephan Karrenbauer hinzu.

Daher seien neben den Geschäftsräumen des Magazins noch fünf Wohngemeinschaften sowie eine Familienwohnung entstanden. Interessierte können nach einem Auswahlverfahren die Wohnungen ab Oktober beziehen.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg