Gesundheit

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein stagniert

dpa
FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch.

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch.

Foto: dpa

Kiel. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Schleswig-Holstein hat sich kaum verändert. Am Sonntag lag die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 43,1, nach 43,3 am Samstag. Innerhalb eines Tages wurden landesweit 55 neue Corona-Infektionen registriert, wie aus den Daten der Landesmeldestelle vom Sonntagabend hervorgeht. Am Tag zuvor waren es 169, am vergangenen Sonntag 54. Sonntags und montags sind die Zahlen oft niedriger, weil am Wochenende weniger getestet wird und weniger Testergebnisse übermittelt werden.

Die Zahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie beträgt unverändert 1666. In den Krankenhäusern wurden den Angaben zufolge wie am Samstag und Freitag 69 Covid-19-Patienten behandelt. Es lagen weiterhin 21 von ihnen auf der Intensivstation. 16 werden dort beatmet (Vortag: 16).

Unter den Kreisen bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz in Kiel am höchsten, nun mit 69,3 (Vortag: 65,3). Am niedrigsten ist der Wert derzeit in Schleswig-Flensburg mit 22,7.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-192253/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )