Blue Port mal anders

Michael Batz lässt Alten Wall und Alsterfleet aufleuchten

So illumierte der Lichtkünstler Michael Batz am Freitagabend Gebäude und Brücken in der Hamburger Innenstadt unweit des Rathauses.

So illumierte der Lichtkünstler Michael Batz am Freitagabend Gebäude und Brücken in der Hamburger Innenstadt unweit des Rathauses.

Foto: dpa

Immobilienunternehmen engagiert Lichtkünstler, um den "kulturellen Wert" des Quartiers zu betonen. Konzerte am Wochenende.

Hamburg. Unter dem Motto „Inter/Wall“ hat der Hamburger Lichtkünstler Michael Batz am Freitagabend erstmals den Alten Wall und die Wasserseite des Alsterfleets illuminiert. Noch bis zum Sonntag jeweils ab der Dämmerung gegen 20 Uhr erstrahlt ein Lichtkranz um die Obergeschosse des Alten Walls. Außerdem werden die Rathausschleuse, die Marion-Gräfin-Dönhoff-Brücke sowie die Adolphsbrücke in blaues Licht getaucht.

Michael Batz beleuchtet den Alten Wall

Musikalisch begleitet wurde die Lichterpremiere am Freitag von der Camerata um 17.30 Uhr und 18.30 Uhr. Am Sonnabend spielt die Gruppe Feel Gipsy um 17 Uhr am Alten Wall und um 19 Uhr auf der Marion-Gräfin-Dönhoff-Brücke. Ein Schleusenkonzert des Floodgate Brass Trio lässt die Veranstaltung am Sonntag um 18 Uhr im unteren Bereich der Rathausschleuse ausklingen.

Der Veranstalter der Kunstaktion, das Immobilienunternehmen Art-Invest Real Estate und Michael Batz, betonen den kulturellen Wert des Alten Walls. Mit seinen Inszenierungen möchte Batz, dessen Projekte mehrfach ausgezeichnet wurden, den Ort „bildprägend weiterentwickeln“.

( hspmj/bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg