Einzelhandel Hamburg

Neuer Kinderschuhladen kommt nach Winterhude

Der Kinderschuhladen Lotta & Emil eröffnet dauerhaft eine neue Filiale in Winterhude. (Symbolbild)

Der Kinderschuhladen Lotta & Emil eröffnet dauerhaft eine neue Filiale in Winterhude. (Symbolbild)

Foto: picture alliance / dpa Themendienst | Mascha Brichta

Lotta & Emil eröffnet dauerhaft eine neue Filiale – die erste in Hamburg. Allein beim Verkauf von Schuhen soll es nicht bleiben.

Hamburg.  Auch in der Pandemie lassen sich Einzelhändler in Hamburg nieder. Nun hat der Kinderschuhladen Lotta & Emil an der Hudtwalckerstraße 22 dauerhaft eine neue Filiale eröffnet – die erste in Hamburg. Zuvor hatte das Unternehmen Little Foot aus Osnabrück bereits mit zwei kurzzeitig eröffneten Pop-up-Stores in Hamburg Station gemacht – offensichtlich mit Erfolg.

„Qualitativ hochwertige Schuhe ohne Schnickschnack zu fairen Preisen“: damit wirbt das Start-up, das seit 2018 die Marke Lotta & Emil produziert. Hinter dem Unternehmen steckt das Ehepaar Nora und Lars Meyer. In den vergangenen Jahren haben beide vor allem auf den Onlinehandel gesetzt. Mittlerweile gibt es aber auch drei Läden, in denen man die Kinderschuhe kaufen kann. Neben Hamburg ist das Start-up in Düsseldorf und Osnabrück mit jeweils einer Filiale präsent.

Lotta & Emil: Neuer Kinderschuhladen in Hamburg

Bei der Lieferkette verzichtet Little Foot auf Zwischenhändler. Das Leder für die Kinderschuhe bezieht das Unternehmen direkt von portugiesischen Lieferanten, die den europäischen Richtlinien für Rückstände im Leder unterliegen. Gegerbt wird das Leder nach Angaben von Little Foot in Portugal. Das Rohleder komme aus Spanien.

Die Preise für die Schuhe bewegen sich im mittel- bis höherpreisigen Segment. So kosten zum Beispiel Boots aus der aktuellen Herbst- und Winterkollektion online rund 60 Euro. Allein beim Verkauf von Schuhen soll es nach den Plänen der Gründer übrigens nicht bleiben. Eine eigene Textilproduktion in Portugal ist in Planung. Bereits im Herbst könnte mit der Herstellung von Kinderklamotten begonnen werden, sagt Lars Meyer. Doch nun sollen zunächst Erfahrungen mit den neuen Filialen gesammelt werden.

( ode )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg