Hamburg. Der Umzug von G+J in die HafenCity ist geplatzt. Bürgermeister Tschentscher lässt nun prüfen, ob die Stadt den Neubau nutzen könnte.

Geplant sei ein „innovatives Verlagsgebäude an attraktivem Standort“, hatte Gruner + Jahr im Jahr 2016 mitgeteilt und angekündigt, vom Baumwall an den Lohsepark in der HafenCity zu ziehen, nahe des „Spiegel“-Hauses und der Deichtorhallen. In diesem Jahr hätte es soweit sein sollen, so war es zumindest ursprünglich vorgesehen.