Hamburger Stadtreinigung

Hamburg räumt wieder auf – sogar vom SUP aus

| Lesedauer: 2 Minuten
Aktion von Hamburger Stadtreinigung unter dem Motto: Unsere Perle wieder auf Hochglanz bringen (Archivbild).

Aktion von Hamburger Stadtreinigung unter dem Motto: Unsere Perle wieder auf Hochglanz bringen (Archivbild).

Foto: picture alliance/dpa | Markus Scholz

Stadtreinigung startet Stadtputzaktion. Das Motto: Unsere Perle wieder auf Hochglanz bringen! Wie Interessierte teilnehmen können.

Hamburg.  Die größte Stadtputzaktion Deutschlands steht wieder vor der Tür: Am 10. September startet die Hamburger Stadtreinigung erneut das Projekt „Hamburg räumt auf!“ und hofft auf eine große Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Motto: Unsere Perle wieder auf Hochglanz bringen!

Seit 1998 ruft die Stadtreinigung zusammen mit der Umweltbehörde sowie der Naturschutzorganisation Nabu Hamburg und zahlreichen anderen Partnern Freiwillige dazu auf, sich einmal im Jahr darum zu kümmern, dass die schönste Stadt der Welt noch vorzeigbarer wird.

Hamburger Stadtreinigung holt Müllsäcke ab

Wer teilnehmen möchte, kann sich auf www.hamburg-raeumt-auf.de anmelden. Freunde, Familien oder Vereine, Schulklassen oder Nachbarn können gern ein Aufräumteam bilden. Die Stadtreinigung stellt Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung und sorgt auch für die fachgerechte Entsorgung.

Um das Ganze noch attraktiver zu gestalten, hat jedes teilnehmende Team die Chance auf einen der über 400 Sach- und Erlebnispreise, die Sponsoren bereitstellen und die auf der Website einzusehen sind. Aktuell kommen die meisten Initiativen aus Rahlstedt (18), Wilhelmsburg (15), Lokstedt (13), Harburg (13) und Eimsbüttel (10). Da gibt es für einige Stadtteile also noch Luft nach oben.

Aktion im Hamburger Stadtpark: Plogging

Zusätzlich zum Müllsammeln sind mehrere besondere Angebote geplant. So gibt es im Stadtpark das sogenannte Plogging, bei dem man durch das Grün joggt und währenddessen allen Müll einsammelt, der einem vor die Füße kommt.

Lesen Sie auch:

Am Sonntag, 19. September, dem letzten Tag der Putzaktion, findet um 12 Uhr in Kooperation mit dem SUP Club Hamburg ein Event für besonders geübte Stand-up-Paddler statt: Sie treffen sich aus ganz Hamburg – ob mit oder ohne eigenem Brett – beim SUP Club Hamburg am Stüffelsteg, um das Ufer der Alster und der Fleete sauber zu machen. Keine leichte Aufgabe, aber eine Herausforderung, die sich lohnt, finden die Veranstalter.

Hamburg: Stadtputzaktion mit Corona-Vorsichtsregeln

Auch in diesem Jahr gelten beim Sammeln besondere Corona-Vorsichtsregeln. Dass Aufräumen auch in Zeiten der Pandemie funktioniert, bewiese der Herbstputz im vergangenen Jahr, als 1688 Hamburgerinnen und Hamburger mitmachten.

( hpts )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg