Öffentliche Toilette

Hamburg: Wo die Top 3 der beliebtesten WCs stehen

Die öffentliche Toilette in Park Fiction am St. Pauli Fischmarkt

Die öffentliche Toilette in Park Fiction am St. Pauli Fischmarkt

Foto: Stadtreinigung Hamburg

Hightech-Klos der Stadtreinigung Hamburg immer beliebter und mit neuen Funktionen – wie etwa Ladestationen für E-Bikes.

Hamburg. Drei Millionen große und kleine Geschäfte – so lautet die Bilanz der Stadtreinigung Hamburg, die seit 2017 mittlerweile 19 moderne Automatiktoiletten in der Hansestadt betreibt. So verteilen sich die Besuche auf das Stadtgebiet.

Insgesamt stellt das Unternehmen 133 öffentliche WCs in Hamburg. Am häufigsten wurde bislang die Toiletten am Berliner Tor genutzt. Seit der Eröffnung im Februar 2017 haben dieses stille Örtchen knapp 400.000 Menschen aufgesucht.

Öffentliche Toiletten in Hamburg – mit E-Bike-Ladestation

Auf Platz zwei in der Auswertung der Stadtreinigung landet das öffentliche Klo an der S-Bahn-Station Sternschanze. Seit Dezember 2017 waren darin etwa 268.000 Menschen, um ihr Geschäft zu verrichten. Den dritten Rang belegt die Toilette am Harburger Rathausplatz (261.000 Besucher seit April 2017).

Für Prof. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg, sind drei Millionen Nutzer, allein bei den 19 Hightech-Toiletten "ein klarer Ausdruck für die gute Qualität und Verlässlichkeit unserer Anlagen“.

170 öffentliche Toiletten gibt es in Hamburg

Dabei können die modernen Anlagen viel mehr als erwartet. Neben den üblichen Einrichtungen einer üblichen Toilette haben einige WCs einen Druckluftspender für Fahrradreifen, Akku-Ladestationen für E-Bikes, einen Wickeltisch und in den Sommermonaten sogar einen Wasserspender zum Durstlöschen.

In Hamburg gibt es 170 öffentliche Toiletten, von denen die Stadtreinigung seit 2017 die meisten betreibt. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) sind inzwischen barrierefrei.

( dob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg