Flughafen

Hamburg ist schon wieder Europas bester

| Lesedauer: 3 Minuten
Hamburgs Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler freut sich über die Auszeichnungen.

Hamburgs Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler freut sich über die Auszeichnungen.

Foto: Michael Rauhe

Auch weltweit ist der Flughafen in Fuhlsbüttel (fast) spitze. In diesen Kategorien sahnt der Helmut-Schmidt-Airport außerdem ab.

Hamburg. Schon wieder: Der Hamburg Airport darf sich nach 2011, 2012, 2017, 2018 und 2020 erneut bester Flughafen Europas nennen. Zum inzwischen sechsten Mal hat der Hamburger Flughafen den Skytrax World Airport Award in der Kategorie „Best Regional Airports in Europe“ gewonnen. Silber und Bronze gehen an zwei weitere deutsche Flughäfen: an die Flughäfen in Düsseldorf und Köln/Bonn.

Die Skytrax-Auszeichnung basiert auf unabhängigen Passagierbefragungen und spiegelt die Zufriedenheit der Reisegäste wider. Die Bezeichnung „Regional Airport“ umfasst nach der Definition von Skytrax alle Flughäfen, die vorrangig nationale und kontinentale Flüge anbieten, aber auch einzelne interkontinentale Flüge.

Hamburg Airport weltweit unter den Top 30

Im Gesamtranking der besten Flughäfen der Welt – „The World’s Top 100 Airports 2021“ – ist Hamburg Airport ebenfalls erneut in den Top 30 gelistet und erreicht den 26. Platz.

Neben der Gold-Plakette als „Best Regional Airport in Europe“ darf Hamburg sich in zwei weltweiten Kategorien über die Silbermedaille freuen: In der Kategorie „The World’s Best Regional Airports 2021“ belegt der norddeutsche Flughafen den zweiten Platz hinter dem Chubu Centrair International Airport Nagoya (Japan).

Silbermedaille für Hamburg in weiterer Kategorie

Gleiches gilt für die Kategorie „Best Airports 2021" in der Kategorie "2 bis 5 Millionen Passagiere". Dieser Kategorie wurde Hamburg Airport erstmals zugeordnet, weil sich die Passagierzahlen durch die Corona-Pandemie weltweit verschoben haben. 2019 hatte Hamburg Airport 17,3 Millionen Fluggäste, 2020 waren es 4,56 Millionen Passagiere.

Europas beste regionale Flughäfen 2021 – die Top 10:

  • Hamburg
  • Düsseldorf
  • Köln/Bonn
  • London Gatwick
  • Paris Orly
  • Malta
  • Porto
  • Budapest
  • Prag
  • Birmingham

„Der Skytrax World Airport Award ist aus zwei Gründen etwas Besonderes: Zum einen wird diese Auszeichnung durch die Menschen entschieden, die wir in den Fokus unseres Handelns gestellt haben – unsere Passagiere", so Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport. "Hier sehen wir, dass sich unsere Anstrengungen in eine hohe Servicequalität vom Buchen bis zum Boarding lohnen".

Flughafen-Chef Eggenschwiler: "Anstrengungen lohnen sich"

Zweitens zeige diese Auszeichnung, dass die Fluggäste auch in Zeiten der Pandemie Vertrauen in den Flughafen Hamburg hätten. "Darauf kann unser ganzes Airport-Team besonders stolz sein. Denn gerade in den vergangenen 15 Monaten haben wir in zahlreiche Hygiene-Maßnahmen investiert". Dabei habe das starke Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu diesem tollen Ergebnis geführt. "Ich bin stolz auf eine so motivierte Belegschaft – gerade in diesen schwierigen Zeiten.“

Lesen Sie auch:

Bereits im Jahr 2020 war der Hamburger Flughafen in einem unabhängigen Rating der Agentur Skytrax als 4-Sterne-Flughafen ausgezeichnet worden. Skytrax untersuchte anhand von sechs Bewertungskriterien, wie effektiv Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Covid-19 implementiert wurden.

Über die Skytrax World Airport Awards

Skytrax ist eine britische Unternehmensberatung, die seit 1990 weltweit Befragungen zur Qualität internationaler Fluggesellschaften und Flughäfen vornimmt und entsprechend den Ergebnissen Auszeichnungen vergibt. Es handelt sich bei den Umfrageergebnissen um auf Erfahrungswerten der Reisenden beruhende Bewertungen der Fluggesellschaften und Flughäfen.

Die Bewertungen können die Fluggäste auf der Homepage von Skytrax vornehmen. Die Umfrage sowie die Preisverleihung finden nach eigenen Angaben unabhängig von den bewerteten Unternehmen statt.

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg