Klima

Unternehmer Otto und Stifter Succow starten Initiative

dpa

Greifswald/Hamburg. Der Unternehmer Michael Otto und der Umweltschützer Michael Succow starten eine gemeinsame Initiative zur Renaturierung von Mooren. Das Projekt namens "tomoorow" habe die Wiedervernässung von Mooren zum Ziel, heißt es in einer Mitteilung der Greifswalder Succow Stiftung vom Donnerstag. Trockengelegte Moore seien weltweit für fast fünf Prozent der vom Menschen verursachten CO2-Emissionen verantwortlich.

Durch Wiedervernässung kann die Emission von Treibhausgasen aus Mooren gestoppt werden. Zunächst sollten die Wiedervernässung und die nachhaltige nasse Nutzung beispielhaft in der Sernitzniederung in Brandenburg umgesetzt werden. Weltweit wurden Moore etwa für die Land- oder Forstwirtschaft trockengelegt.

Michael Otto leitete lange Jahren die Otto Group mit ihrem Versandhandelsgeschäft und Hauptsitz in Hamburg. Er hat zudem eine Umweltstiftung gegründet. Michael Succow erhielt 1997 für die Sicherung von Naturschutzgebieten in der ehemaligen DDR den Alternativen Nobelpreis und gründete mit dem Preisgeld eine Stiftung, die Naturschutzprojekte realisiert.

© dpa-infocom, dpa:210805-99-728408/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )