Ranking

Das sind die beliebtesten Badeseen in Hamburg – Top 10

| Lesedauer: 3 Minuten
Das Naturbad Stadtparksee gehört zu den besten Badeseen der Stadt. Doch auf Platz 1 liegt es nicht.

Das Naturbad Stadtparksee gehört zu den besten Badeseen der Stadt. Doch auf Platz 1 liegt es nicht.

Foto: Imago

Auf Platz 1 bei Google und Instagram landet ein echter Geheimtipp. Eine andere deutsche Metropole ist aber ge-see-gneter als Hamburg.

Hamburg. Einfach mal ausspannen und rein ins kühle Nass: Auch wenn die Temperaturen im Augenblick etwas zu frisch sind für die Jahreszeit, so zieht es viele Hamburger dennoch im Sommer an die Badeseen der Hansestadt. Doch wo lässt es sich am besten schwimmen und plantschen? Und wo gibt es noch echte Geheimtipps?

Das hat das Reiseportal Travelcircus in seinem großen Badeseen-Check für diverse deutsche Großstädte ermittelt. In das Ranking für 63 Badestellen an 56 Seen flossen dabei vor allem die Bewertung bei Google, aber auch die Anzahl von Beiträgen unter dem jeweiligen Instagram-Hashtag, sowie Faktoren wie Eintritt, Badeaufsicht, Toiletten oder Kioske ein. Die Daten wurden dabei ausschließlich über das Internet oder soziale Medien erhoben: Die Mühe, die Seen selbst aufzusuchen, machten sich die "Tester" hingegen nicht.

Badeseen-Check: Bezirk Bergedorf weit vorn

Auf Rang 1 landete in Hamburg ein echter Geheimtipp: der Allermöher See am Felix-Jud-Ring / Ecke Wilhelm-Osterhold-Stieg (nicht zu verwechseln mit dem seit Jahren nicht benutzbaren Eichbaumsee in Allermöhe) bekam mit 10,63 Punkten die höchste Wertung in der Hansestadt. Auf Platz 2 kam das Sommerbad Altengamme, gefolgt vom Naturbad Stadtparksee und dem Öjendorfer See (Nord).

Allerdings sind einige Angaben zu den Bewertungen durchaus mit Vorsicht zu genießen. So hatte es zuletzt etwa gerade im besonders gut bewerteten Sommerbad Altengamme massive Beschwerden von Stammgästen gegeben.

Das sind die besten Badestellen in Hamburg

  • 1. Allermöher See 10,63
  • 2. Sommerbad Altengamme 10,41
  • 3. Sommerfreibad Naturbad Stadtparksee 10,35
  • 4. Öjendorfer See Nord 9,55
  • 5. Sommerbad Volksdorf 9,50
  • 6. Hohendeicher See Süd 9,47
  • 7. Naturbad Kiwittsmoor 9,42
  • 8. Öjendorfer See Süd 9,40
  • 9. Sommerbad Ostende 9,35
  • 10. Strandbad Farmsen 9,24
  • 11. Sommerbad Duvenstedt 9,21
  • 12. Boberger See 8,48
  • 13. See hinterm Horn 7,61

Unter die Top 10 aller deutscher Badeseen schaffte es kein Ort in Hamburg. Am besten schwimmen und genießen lässt es sich laut Ranking in Berlin und Bayern. Dies könnte allerdings auch schlicht mit der Tatsache zusammenhängen, dass insbesondere die Seen in der Hauptstadt sehr viel häufiger als die Hamburger auf Google oder Instagram erwähnt und bewertet werden. Immerhin konnte sich der Hohendeicher See bei den reinen Google-Bewertungen auf Rang 5 in Deutschland platzieren.

Die Top-Badestellen in Deutschland

  • 1. Strandbad Müggelsee Berlin 14,4
  • 2. Seebad Friedrichshagen (Müggelsee) Berlin 13,5
  • 3. Tegeler See, Saatwinkel Berlin 13,38
  • 4. Reiherwerder (Tegeler See) Berlin 12,53
  • 5. Fühlinger See Köln 12,51
  • 6. Gegenüber Scharfenberg (Tegeler See) Berlin 12,43
  • 7. Schlachtensee Berlin 12,43
  • 8. Gegenüber Reiswerder (Tegeler See) Berlin 12,38
  • 9. Freibad Tegeler See Berlin 12,13
  • 10. Feringasee München 11,86
  • 11. Langwieder See München 11,69
  • 12. Feldmochinger See München11,66
  • 13. Riemer See München Bayern 11,63

Lesen Sie auch:

( bob/HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg