Olympia

Laser-Weltmeister Buhl verpasst olympische Segel-Medaille

dpa
Schwedens Jesper Stalheim (l) und Deutschlands Philipp Buhl in Aktion.

Schwedens Jesper Stalheim (l) und Deutschlands Philipp Buhl in Aktion.

Foto: dpa

Enoshima. Philipp Buhls Traum von einer olympischen Segel-Medaille bleibt vorerst unerfüllt. Der Laser-Weltmeister konnte seine ohnehin nur kleine Chance auf Edelmetall im Finale der besten Einhand-Jollensegler am Sonntag im Olympia-Revier von Enoshima nicht nutzen. Im Medaillenrennen der ersten Zehn ersegelte der 31-jährige Sonthofener einen dritten Rang, blieb aber im Endklassement Fünfter.

Den vor ihm liegenden Rivalen unterliefen keine großen Patzer mehr. Hinter dem Australier Matt Wearn, der sich den Olympiasieg schon vor dem Medal Race gesichert hatte, holte sich Tonci Stipanovic aus Kroatien Silber, Bronze ging an Buhls norwegischen Trainingspartner Hermann Tomasgaard.

© dpa-infocom, dpa:210801-99-647579/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )