Poppenbüttel

CDU-Chef Ploß kassiert im Supermarkt – für den guten Zweck

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß arbeitet im Rahmen seiner Praktikumstour auch an einer Supermarkt-Kasse (Archivbild).

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß arbeitet im Rahmen seiner Praktikumstour auch an einer Supermarkt-Kasse (Archivbild).

Foto: picture alliance/dpa/Markus Scholz

Im Rahmen einer Praktikumstour in seinem Wahlkreis Nord/Alstertal tauscht Ploß den Anzug mit Arbeitskleidung.

Hamburg. Im Sommer tauscht der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß im Rahmen einer Praktikumstour in seinem Wahlkreis Nord/Alstertal den Anzug mit Arbeitskleidung. Bei einem mehrstündigen Einsatz an der Kasse des Edeka-Supermarktes am Saseler Damm in Poppenbüttel sammelte der CDU-Politiker Geld für die Stiftung Kinderjahre mit Sitz in Winterhude, die sich für Chancengerechtigkeit für alle Kinder einsetzt.

Insgesamt kamen 1000 Euro zusammen, die aus den Einnahmen stammten, die Ploß an der Kasse abgerechnet hatte. „Man braucht Übung und ein gutes Gedächtnis, um an der Kasse schnell zu arbeiten“, lautete die Erfahrung des Aushilfskassierers.

Im Gespräch mit Edeka-Kaufmann Roger Bannat informierte sich Ploß über aktuelle Herausforderungen des Einzelhandels. Weitere Stationen der Praktikumstour sind die Stadtreinigung, die Stiftung Anscharhöhe in Eppendorf sowie ein ambulanter Pflegedienst.

( pum )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg