Hamburg. Sie sind die letzten ihrer Art und machten den Hafen seinerzeit zum schnellsten der Welt - jetzt werden die Kampnagelkräne saniert.

Ihretwegen galt der Hamburger Hafen einst als der schnellste der Welt. Doch fast alle der um 1939 bei Kampnagel gebauten Roll-Dreh-Wippkräne wurden später von der Stadt verschrottet. Die zwei letzten Modelle aus dieser zweiten Generation der Elektrokräne stehen seit 1989 im Holzhafen Altona. Per Schwimmkran wurden sie damals aus anderen Hafenbereichen gebracht, an Land gehievt und der Authentizität halber auf ein paar Meter der Schienen gestellt, auf denen sie sich jahrzehntelang entlang der Kaimauern bewegt hatten.