Verkehr in Hamburg

Baustelle in den Ferien sorgt für ersten Stau am Dammtor

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Baustelle am Dammtor-Bahnhof sorgt schon zu Beginn für Stau auf der Edmund-Siemers-Allee.

Die Baustelle am Dammtor-Bahnhof sorgt schon zu Beginn für Stau auf der Edmund-Siemers-Allee.

Foto: Michael Arning

Während der Arbeiten – die die Verkehrssicherheit auch für Radfahrer verbessern sollen – sollte man weiträumig ausweichen.

Hamburg. Der Bereich vor dem Dammtor-Bahnhof ist einer der Unfallschwerpunkte Hamburgs. Immer wieder kommt es an dem Verkehrsknotenpunkt Alsterglacis/Dammtordamm/Edmund-Siemers-Allee/Theodor-Heuss-Platz zu gefährlichen Kollisionen – zehn Verkehrsunfälle mit Verletzten stellte die Polizei im Verlauf von nur einem Jahr in diesem Bereich fest.

Seit Jahren wird die Kreuzung um- und ausgebaut, nun stehen erneut größere Behinderungen für den Verkehr an, die zu einer "Verbesserung der Verkehrsabläufe, der Verkehrssicherheit und der Radverkehrsführung" führen sollen. Die seit März laufenden Bauarbeiten sollen plangemäß im August beendet werden. Dafür wird es an den kommenden drei Wochenenden allerdings eng.

Ferienbaustelle am Dammtor: Hier wird's eng

Die vorbereitenden Arbeiten beginnen jeweils bereits am Donnerstagabend, bereits ab diesem Zeitpunkt kann es zu Verzögerungen kommen. Von Freitag- (16. Juli) bis Montagmorgen (19. Juli) wird der Mittelweg im Kreuzungsbereich Theodor-Heuss-Platz vollständig gesperrt, die Edmund-Siemers-Allee bleibt in beide Richtungen geöffnet, allerdings stehen weniger Fahrspuren zur Verfügung. Schon am Mittag staute es sich vor dem Dammtor-Bahnhof deutlich.

Lesen Sie auch:

Die Einfahrt in den Dammtordamm ist nur aus Richtung Universität möglich. In der Gegenrichtung endet der Dammtordamm als Sackgasse, eine Ausfahrt in Richtung Universität, Alster oder Pöseldorf ist nicht möglich.

Baustelle am Dammtor weiträumig umfahren

Am darauffolgenden Wochenende (23. Juli bis 26. Juli) wird nur die Zahl der Fahrstreifen zwischen Edmund-Siemers-Allee und Alsterglacis reduziert, auf den Dammtordamm kann aus allen Richtungen eingebogen werden – in der Gegenrichtung bleibt die Straße eine Sackgasse.

Am dritten Baustellenwochenende wird der Dammtordamm von Freitagmorgen (30. Juli) bis Montagmorgen (2. August) vollständig gesperrt, auch der Mittelweg ist teilweise von Sperrungen betroffen. An allen Baustellen-Wochenenden empfiehlt die Stadt, den Bereich Dammtor-Bahnhof großräumig zu umfahren – denn auch im weiteren Umfeld gibt es Baustellen: Im Bereich Esplanade/Stephansplatz und auf der Kennedybrücke kann es ebenfalls zu Verzögerungen kommen.

( josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg