Corona-Pandemie

Wie sich Sylvie Meis für den Hamburger Einzelhandel einsetzt

Sylvie Meis ist Teil einer neuen Kampagne von Instragram und Facebook, die sich für den Einzelhandel stark macht. Hier zu sehen mit der Boutique-Gründerin Théo Vezo (Archivbild).

Sylvie Meis ist Teil einer neuen Kampagne von Instragram und Facebook, die sich für den Einzelhandel stark macht. Hier zu sehen mit der Boutique-Gründerin Théo Vezo (Archivbild).

Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services

Die Hamburgerin ist Teil einer neuen Kampagne von Instagram und Facebook – und verrät, wo sie am liebsten shoppen geht.

Hamburg. Moderatorin Sylvie Meis hat eine neue Aufgabe: Die umtriebige Holländerin, die in Eppendorf lebt, ist Botschafterin der Initiative GründerInnenstadt. Diese haben Facebook und Instagram ins Leben gerufen und wollen so auf die schwierige Situation von Einzelhändlerinnen auch in der Hamburger Innenstadt aufmerksam machen.

„Die Pandemie hat die Unternehmerinnen besonders hart getroffen und mit dieser Kampagne wollen wir die Einzelhändlerinnen unterstützen. Und mir ist es ein großes Anliegen dabei zu sein“, sagte Meis. Als Teil dieser Kampagne wurden in Essen, Leipzig und in Hamburg drei Schaufenster von Künstlerinnen gestaltet.

Sylvie Meis ist Botschafterin von GründerInnenstadt

Das Fenster in der Hansestadt wurde am Dienstag im Beisein von Sylvie Meis und Kai Herzberger von Facebook offiziell eröffnet und gehört zu der gleichnamigen Boutique von Théo Vezo, die ihr Geschäft an der Markstraße seit sechs Jahren führt.

Gestaltet wurde das Schaufenster von Anna Luise Rother. „Ich freue mich, dass meine Boutique Teil der Initiative GründerInnenstadt ist. Auch für mich ist es wichtig, dass die Kunden wieder direkt in den Geschäften einkaufen und das so auch die Innenstädte wieder belebt werden“, sagte Vezo.

„Ich genieße es, in Eppendorf einkaufen zu gehen"

Und Sylvie Meis, die selber auch als Unternehmerin erfolgreich ist, verriet dem Abendblatt. „Ich genieße es, in Eppendorf einkaufen zu gehen. Wir haben dort so tolle Geschäfte. Natürlich bestelle ich manchmal auch Sachen online, wenn ich wenig Zeit habe. Aber ansonsten setze ich auf die persönliche Beratung in den Boutiquen und das Einkaufserlebnis.“

( ug )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg