Gesundheit

7 Corona-Infektionen: Inzidenz sinkt auf 15,1

dpa
FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch.

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch.

Foto: dpa

Hamburg. Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Hamburg hat sich am Sonntag nach Angaben der Gesundheitsbehörde um 7 Fälle erhöht. Das sind 14 weniger als am Sonntag vor einer Woche und 42 weniger als am Samstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, sank von 15,8 auf 15,1. Vor einer Woche hatte der Wert 20,4 betragen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag für Hamburg mit 15 an.

Laut Robert Koch-Institut (RKI) blieb die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorbenen Menschen bei 1580. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie laut Gesundheitsbehörde nachweislich 76 885 Bürger der Hansestadt mit Sars-CoV-2 infiziert. Davon gelten nach RKI-Schätzungen 74.100 als genesen.

In Hamburger Krankenhäusern wurden nach Angaben der Gesundheitsbehörde mit Stand Freitag 56 Covid-19-Patienten behandelt, davon 30 auf Intensivstationen.

Die Zahl der mindestens einmal gegen das Coronavirus Geimpften bezifferte die Sozialbehörde mit Stand Freitag auf 834.237. Als vollständig geimpft gelten inzwischen 453.001 Hamburger.

© dpa-infocom, dpa:210612-99-963364/4

( dpa )