Verkehr

Erstes öffentliches Fahrradparkhaus in Hamburg eröffnet

dpa
Blick in das erste öffentliche Fahrradparkhaus der Hansestadt.

Blick in das erste öffentliche Fahrradparkhaus der Hansestadt.

Foto: dpa

Hamburg. In Hamburg ist ein erstes öffentliches Fahrradparkhaus eröffnet worden. Rund 1000 Fahrräder können im Parkhaus an der U-Bahn-Haltestelle Kellinghusenstraße im Stadtteil Eppendorf abgestellt werden, wie die Hamburger Hochbahn am Montag mitteilte. Darunter gibt es 145 feste Stellplätze, die online gebucht werden können.

"Auf dem Weg zur Fahrradstadt bauen und sanieren wir nicht nur viele Kilometer Radwege und Velorouten, wir haben die gesamte Radverkehrsinfrastruktur im Blick", sagte Hamburgs Senator für Verkehr und Mobilitätswende, Anjes Tjarks (Grüne). Das Parkhaus sei somit ein sinnvolles Beispiel für einen Knotenpunkt, der Fahrräder und den öffentlichen Nahverkehr verknüpfe.

Die Stadt Hamburg investierte rund drei Millionen Euro in die Weiterentwicklung und Umsetzung des Bike+Ride-Konzepts, wie die Betreiber des Parkhauses mitteilten. Es soll die Stadt fahrrad- und umweltfreundlicher gestalten.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-808762/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )