Willy.tel

Baggerfahrer legt Internet, TV und Telefon in Wandsbek lahm

An der Kreuzung Tilsiter Straße/Lesserstraße in Wandsbek wurde bei Bauarbeiten ein Glasfaserkabel des Hamburger Anbieters Willy.tel durchtrennt.

An der Kreuzung Tilsiter Straße/Lesserstraße in Wandsbek wurde bei Bauarbeiten ein Glasfaserkabel des Hamburger Anbieters Willy.tel durchtrennt.

Foto: Privat

Bei Straßenbauarbeiten wurde ein Kabel des Hamburger Anbieters Willy.tel beschädigt. Das hat Auswirkungen für Tausende Kunden.

Hamburg. Kein TV, kein Telefon, kein Internet: Tausende Kunden von Willy.tel in Wandsbek müssen seit Freitagmorgen ohne digitale Dienste auskommen. Wie eine Unternehmenssprecherin dem Abendblatt bestätigte, wurde bei Straßenbauarbeiten an der Kreuzung Tilsiter Straße/Lesserstraße ein wichtiges Glasfaserkabel des Hamburger Anbieters durchtrennt.

"Wir arbeiten schon seit dem Morgen mit Hochdruck daran, den Schaden zu beheben", sagte die Sprecherin. Betroffen sei vor allem Wandsbek Gartenstadt. Insgesamt würden von der Leitung mehrere Tausend Haushalte im Bezirk versorgt. Eine genaue Anzahl lasse sich allerdings nicht nennen.

Lesen Sie auch:

Laut Willy.tel sollen am Nachmittag schon die ersten Haushalte wieder ans Glasfasernetz angeschlossen sein. Man sei zuversichtlich, den Schaden bis zum Abend ganz beheben zu können.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg