Basketball

Hamburg Towers gegen BG Göttingen unter Erfolgsdruck

dpa
Hamburgs Trainer Pedro Calles coacht sein Team.

Hamburgs Trainer Pedro Calles coacht sein Team.

Foto: dpa

Hamburg. Nach zuletzt zwei Rückschlägen müssen die Hamburg Towers im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs in der Basketball-Bundesliga die beiden ausstehenden Partien gewinnen und auf Schützenhilfe der Konkurrenz hoffen. Die Hanseaten wollen ihrer Marschroute auch im Duell mit der BG Göttingen am Dienstag (19.00 Uhr) in der Inselparkhalle treu bleiben. "Wir werden unser Spiel jetzt nicht auf den Kopf stellen. Wir müssen einfach bessere Optionen als zuletzt herausspielen", sagte Trainer Pedro Calles am Montag.

Die Gäste wollen im zweiten Match nach der Corona- Quarantäne Spielpraxis sammeln und den Rhythmus finden. "Alle sind dabei", vermeldete Göttingens Trainer Roel Moors am Vorabend des Spiels.

Aufgrund des 79:85 (42:47) am Sonntagabend beim Mitkonkurrenten Hakro Merlins Crailsheim um Platz fünf haben die Hamburger eine bessere Ausgangssituation für den Endspurt in der Hauptrunde verpasst. Allerdings liegen die Hanseaten im direkten Vergleich vorn, da sie das Hinrundenspiel mit 89:72 gewonnen hatten. Die Hamburger nehmen derzeit Platz sieben mit 40:24 Punkten ein. Davor liegen Ratiopharm Ulm (42:22) und Merlins Crailsheim (44:20).

© dpa-infocom, dpa:210503-99-452982/2

( dpa )