Verkehr in Hamburg

Elbchaussee wird ab morgen zur Einbahnstraße

| Lesedauer: 3 Minuten
Insa Gall
Die Elbchaussee in Hamburg wird bis zum Jahr 2024 umgebaut. Autofahrer müssen sich ab dem 3. Mai auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Die Elbchaussee in Hamburg wird bis zum Jahr 2024 umgebaut. Autofahrer müssen sich ab dem 3. Mai auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Foto: picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt

Die Bauarbeiten machen eine Regelung notwendig, wie man sie aus der Sierichstraße kennt: Fahrtrichtungswechsel je nach Tageszeit.

Hamburg. Ab dieser Woche müssen sich Autofahrer, die auf ihren täglichen Wegen über die Elbchaussee fahren, auf Behinderungen einstellen – und auf eine drastisch veränderte Verkehrsführung. Die Sanierung der Elbchaussee bringt eine Regel mit, die man sonst nur von der Sierichstraße kennt: eine Einbahnstraße, die ihre Richtung je nach Tageszeit wechselt. Erst Anfang 2024 soll der Umbau voraussichtlich abgeschlossen sein.

Zunächst wird am Montag die Baustelle eingerichtet, inklusive der neuen Verkehrsführung: Die eigentlichen Bauarbeiten im ersten Abschnitt zwischen Parkstraße und Manteuffelstraße starten am Sonnabend, 8. Mai. Am Wochenende vom 8. bis 9. Mai wird die Elbchaussee zwischen Parkstraße und Hans-Leip-Ufer (Zugang zum Jenischpark) voll gesperrt. Anwohner sollen dennoch zu ihren Grundstücken gelangen können.

Elbchaussee wird ab 4. Mai zur Einbahnstraße – im Wechsel

Der Verkehr – auf der Elbchaussee vor allem Berufsverkehr – wird ab Dienstag, 4. Mai, zwischen Manteuffelstraße und Parkstraße wechselweise an der Baustelle vorbeigeführt. Das bedeutet: Die Elbchaussee wird täglich von 2 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags stadteinwärts befahren.

Im Bereich der Baustellen wird sie zur Einbahnstraße mit einer Fahrspur. Von 12 Uhr mittags bis 2 Uhr morgens wird der Verkehr in Richtung stadtauswärts geführt. In den Bereichen der Elbchaussee ohne Bautätigkeit können die Anliegerinnen und Anlieger die Elbchaussee in beide Richtungen befahren.

Sperrungen auf der Elbchausse – Zwei Ausweichstrecken

Zwei Ausweichstrecken werden empfohlen:

  • Strecke 1: Schenefelder Landstraße c Isfeldstraße – Osdorfer Landstraße (B 431) – Osdorfer Weg – Ebertallee – Dürerstraße – Beselerplatz – Reventlowstraße – Halbmondsweg
  • Strecke 2: Osdorfer Landstraße (B 431) – Osdorfer Weg – Friedensallee – Hohenzollernring

Auch die Buslinien X86, 21, 111, 112 und 286 werden umgeleitet. Neu eingerichtet werden die Buslinien X21 und 215. Die Haltestellen Winckelmannstraße und Holztwiete können nicht bedient werden.

Neue Gas- und Stromleitungen unter Fahrbahn, Rad- und Gehwege

In den kommenden Jahren werden der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) den Straßenraum und Hamburg Wasser die rund 100 Jahre alte Trinkwasserhauptleitung unterhalb der Straße erneuern. Die Trinkwasserversorgung bleibt während der gesamten Bauzeit bestehen.

Gasnetz Hamburg und Stromnetz Hamburg werden neue Gas- und Stromleitungen unter Fahrbahn, Rad- und Gehwege legen und teilweise Hausanschlüsse erneuern. Interessierte Bürgerinnen und Bürger wurden über die Baumaßnahme in einer Online-Veranstaltung am 13. April umfänglich informiert.

Umbau der Elbchaussee: Zwei Bauphasen geplant

In einer ersten Bauphase von Mai bis Oktober 2021 wird die nördliche Fahrspur über die komplette Länge von Parkstraße bis zum Hans-Leip-Ufer als Baufeld eingerichtet. Anwohnerinnen und Anwohner, Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge können jeder Zeit passieren. Die Zu- und Abfahrt über die Straße Holztwiete wird aufrechterhalten.

Lesen Sie auch:

In der zweiten Bauphase (Oktober 2021 bis März 2022) wird die südliche Fahrspur analog der ersten Bauphase über die komplette Länge als Baufeld eingerichtet. Der Verkehr wird dann über die nördliche Fahrspur geleitet. Geplant ist außerdem voraussichtlich ab Anfang 2022 parallel mit den Arbeiten im Bereich Teufelsbrücker Platz zu beginnen.

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen sowie umfangreiches Informationsmaterial ist im Internet abrufbar. Aktuelle Informationen zu Baumaßnahmen gibt es zudem über die Baustellen-Hotline: 040/ 4 28 28 20 20. Über die Änderungen im öffentlichen Personennahverkehr informiert der HVV in seiner HVV-App.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg