Wetter in Hamburg

Der Frühling fährt Achterbahn: Erst 17 Grad, dann Polarluft

| Lesedauer: 2 Minuten
Wetter in Hamburg: Dauerhaftes Frühlingswetter, das zu Radtouren wie hier an der Elbe einlädt, will sich im Norden nicht einstellen. Es geht weiterhin hoch und runter mit den Temperaturen (Archivbild).

Wetter in Hamburg: Dauerhaftes Frühlingswetter, das zu Radtouren wie hier an der Elbe einlädt, will sich im Norden nicht einstellen. Es geht weiterhin hoch und runter mit den Temperaturen (Archivbild).

Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Der April war in Hamburg bisher viel zu kalt. Doch jetzt ist Frühling in Sicht – aber nur für kurze Zeit. Die Wetteraussichten.

Hamburg. Seien wir ehrlich: Der April war bisher ziemlich enttäuschend. Zumindest was das Wetter angeht. Auch wenn Narzissen blühen und die Bäume langsam grün werden – vom Frühling war in Hamburg und ganz Norddeutschland bisher äußerst wenig zu spüren. „Das wird in diesem Jahr nichts mit einem Aprilfrühling", sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Ein beständiges Hoch sei nicht in Sicht. Stattdessen fährt der Frühling in Hamburg weiter Achterbahn. "Und das könnte bis in den Mai hinein so gehen."

Bisher waren die Menschen im Norden jedoch auch sehr verwöhnt aus den Aprilmonaten der vergangenen Jahre. "Oftmals brachte der Monat einen ersten Hauch von Sommer", so der Wetterexperte. "In diesem Jahr ist das ein echter Reinfall." Häufig Nachtfrost und auch am Tag kaum 10 Grad, dazu immer wieder Schneeregen-, Graupelschauer und Regen.

Wetter in Hamburg: April war viel zu kalt, viel Sonne ab Montag

"Der April zeigt sich mit ziemlich typischen Wetter, aber die Temperaturen sind dabei deutlich zu kalt für die Jahreszeit", sagt Jung. In Hamburg beträgt die mittlere Temperatur in der ersten Aprilhälfte 4,6 Grad. Damit ist es 1,5 Grad zu kalt.

Die gute Nachricht ist: Ab dem Wochenende wird es peu à peu wärmer. "Am Sonnabend steigt das Thermometer auf 11 Grad, am Sonntag auf 13, 14 Grad, dazu gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken", sagt Jung. Ab Montag können sich die Hamburger auf einen Mini-Frühling freuen. "Am Dienstag können die Temperaturen auf 17 Grad steigen, erwartet werden zwölf Sonnenstunden", so der Meteorologe.

Frühling in Hamburg – die voraussichtlichen Temperaturen:

  • Montag: 15 Grad
  • Dienstag: 17 Grad
  • Mittwoch: 15 Grad

Doch gewöhnen sollte man sich an das schöne Wetter nicht. Bereits am Donnerstag kommt der nächste Polarluftvorstoß. Jung: "Dann landen die Temperaturen schon wieder unter 10 Grad." Also ein ewiges Auf und Ab. Bleibt zu hoffen, dass der Mai endlich stabiles Frühlingswetter im Gepäck hat.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg