St. Pauli

Blockbräu spendiert noch mehr Bier für Verein Boxschool

Blockbräu-Geschäftsführer Ralf Hansen mit Olaf Jessen (r.).

Blockbräu-Geschäftsführer Ralf Hansen mit Olaf Jessen (r.).

Foto: Andreas Laible

Bier trinken – und damit Kindern und Jugendlichen in Hamburg helfen: Ungewöhnliche Aktion wurde nun ausgeweitet.

Hamburg. Die Spendenaktion des Blockbräu an den Landungsbrücken zugunsten des Vereins Boxschool wird ausgeweitet. Das Unternehmen hatte dem Sozialprojekt, das Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen über Boxtraining und Schulbetreuung hilft, 200 0,75-Liter Flaschen Bier überlassen, die wegen des Öffnungsverbots in der Gastronomie nicht verkauft werden konnten.

Innerhalb von zwei Stunden war das Bier am Sonnabend ausverkauft, Boxschool-Gründer Olaf Jessen freute sich über rund 1000 Euro Einnahmen.

Blockbräu will 300 weitere Flaschen zur Verfügung stellen. Diese werden am Sonnabend (27. März) am Hankook-Sportstudio (Nieland 10) verkauft und können unter 0172/450 07 97 vorbestellt werden.

( bj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg