Menschlich gesehen

Gärtnermeister Wilhelm Edert: Glück im Garten

Aus seinem Betrieb stammen die Abendblatt-Pflanzenkisten, die die Leserinnen und Leser ab sofort bestellen können.

Hamburg. Wenn es um Blumen geht, dann ist Wilhelm Edert in seinem Element. Seit 1992 führt der heute 60-Jährige die Gärtnerei Edert in Gönnebek im Kreis Segeberg. Aus seinem Betrieb stammen auch die Abendblatt-Pflanzenkisten, die die Leserinnen und Leser ab sofort bestellen können. „Ich mag meine Arbeit deshalb so gern, weil wir mit unseren Pflanzen die Menschen glücklich machen. Wir sorgen in unserer Gärtnerei dafür, dass die Pflanzen gut wachsen und gedeihen.“

Seine Frau Michaele ist Floristmeisterin und arbeitet in der Gärtnerei mit. Die beiden sind seit 34 Jahren verheiratet und ein eingespieltes Team. Zur Familie gehören zwei Töchter und ein Sohn, die aber keine Ambitionen haben, den Betrieb einmal zu übernehmen.

In seiner knapp bemessenen Freizeit spielt der Gärtnermeister Trompete und hält sich beim Volkstanz fit, was wegen Corona derzeit aber nicht geht. Urlaub macht Edert gerne im Baltikum, oder er radelt die Elbe entlang. Und im Juni wird der Unternehmer zum dritten Mal Opa.

( ug )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg