Verkehr in Hamburg

Sanierung der Elbchaussee: Verkehrsbehinderungen ab Montag

Hamburg: Erste Absperrungen sind an der Kreuzung Elbchaussee/Parkstraße bereits aufgestellt.

Hamburg: Erste Absperrungen sind an der Kreuzung Elbchaussee/Parkstraße bereits aufgestellt.

Foto: picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt

In Höhe der Parkstraße wird ein Blockverkehr mit Ampelschaltung eingerichtet. Bei den Autofahrern ist Geduld gefragt.

Hamburg. Auf der Elbchaussee müssen Autofahrer nun ein bisschen mehr Geduld aufbringen. Ab Montag wird bis Ende April auf der Höhe Parkstraße ein Blockverkehr mit einer Ampelschaltung eingerichtet. Berufspendler sollten daher an dieser Stelle etwas mehr Zeit einplanen. Hintergrund sind vorbereitende Arbeiten von Hamburg Wasser an der Trinkwasserleitung im Kreuzungsbereich im Rahmen der Sanierung der Elbchaussee.

Elbchaussee: Ab Mai erster Bauabschnitt zur Sanierung

Die Parkstraße zwischen Bernadottestraße und Elbchaussee bleibt während der gesamten Bauzeit eine Einbahnstraße in Richtung Norden und der Linksabbieger von der Elbchaussee in die Parkstraße entfällt.

Lesen Sie auch:

Ab Mai 2021 bis voraussichtlich Anfang 2024 geht es dann weiter mit dem ersten Bauabschnitt zur Sanierung der Elbchaussee zwischen Manteuffelstraße und Parkstraße auf einer Länge von gut vier Kilometern. Ab diesem Zeitpunkt wird dort das von der Sierichstraße bekannte Modell eingerichtet, bei dem die Fahrtrichtung zweimal täglich wechselt: Die Elbchaussee wird täglich von 2 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags zur Einbahnstraße stadteinwärts. Von 12 Uhr mittags bis 2 Uhr morgens darf auf ihr nur stadtauswärts gefahren werden.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg