Ausbau der Steinstraße

Autofahrer, aufgepasst: Vollsperrung beim Hauptbahnhof

| Lesedauer: 2 Minuten
Um den Busverkehr künftig über die Steinstraße umleiten zu können, muss die Altmannbrücke im Februar eine Woche lang für die bereits begonnenen Bauarbeiten gesperrt werden.

Um den Busverkehr künftig über die Steinstraße umleiten zu können, muss die Altmannbrücke im Februar eine Woche lang für die bereits begonnenen Bauarbeiten gesperrt werden.

Foto: picture alliance / rtn - radio tele nord

Altmannbrücke wird wegen Bauarbeiten für eine Woche gesperrt. Das führt zu Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt.

Hamburg. Im Februar müssen Hamburger in der Innenstadt mit Verkehrseinschränkungen rund um die Altmannbrücke und den Hauptbahnhof rechnen: Um Bauarbeiten im Kreuzungsbereich der Straßen Steinstraße, Altmannbrücke, Steintorwall und Klosterwall schnellstmöglich abschließen zu können, wird die Altmannbrücke ab dem heutigen Dienstag (9. Februar) eine Woche lang gesperrt. Witterungsbedingt kann es zu Verzögerungen kommen, teilte der Senat anlässlich des Schneefalls mit.

"Auch in den umliegenden Straßen um den Hauptbahnhof ist mit Einschränkungen zu rechnen", sagt Henning Grabow, Sprecher des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG). Grund für die Arbeiten ist der laufende barrierefreie Ausbau der U-Bahnhaltestellen in der Mönckebergstraße und die damit ab dem 1. März einhergehende temporäre Sperrung der Straße für den Busverkehr.

Altmannbrücke im Februar eine Woche lang gesperrt

Der Verkehr soll zunächst sechs Monate über die parallel zur Mönckebergstraße verlaufende Steinstraße geleitet werden. Dafür sind jedoch Umbauarbeiten an den Fahrbahnen sowie den Geh- und Radwegen nötig. "Zusätzlich werden Haltestellen- und Fahrbahnprovisorien geschaffen", so Grabow.

Die Sperrung der zentralen Brücke in der Hamburger Innenstadt beginnt am 9. Februar um 7 Uhr und dauert voraussichtlich bis zum 16. Februar um 20 Uhr an. Während dieser Zeit ist die Anbindung der Steinstraße zur Altmannbrücke gesperrt. Im angrenzenden Kreuzungsbereich bleiben nur die Fahrstreifen in Richtung Norden und Süden geöffnet, werden jedoch auf jeweils einen Fahrstreifen reduziert.

Weiträumige Umleitungen betreffen den Innenstadt-Verkehr

"Die Umleitung in Richtung Westen führt über Steintordamm und Glockengießerwall entlang des Ring 1", sagt Grabow. In Richtung Osten führen zwei getrennte Umleitungen ab dem Millerntor weiträumig über die Willy-Brandt-Straße, Nordkanalstraße und die Anckelmannstraße bis zum Hauptbahnhof.

Da laut LSBG in dem betreffenden Zeitraum wegen der Sperrung mit einer hohen Verkehrsbelastung gerechnet werde, sei es jedoch ratsam, den Bereich weiträumig zu umfahren oder auf die Anfahrt zum Hauptbahnhof mit dem Auto zwischenzeitlich zu verzichten.

Lesen Sie auch:

Um die Bauarbeiten schnellstmöglich abschließen zu können, werden sie mit mehreren Kolonnen täglich von 7 bis 20 Uhr sowie am Sonntag zwischen 9 und 20 Uhr durchgeführt, so Grabow. Die notwendigen Arbeiten für die Umleitung des Busverkehrs an der Steinstraße haben bereits am 22. Januar begonnen.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg