Hamburg

UKE-Gesundheitsakademie live: Risiko Bluthochdruck

Livestream ab 18.30 Uhr bei abendblatt.de: UKE-Spezialist Prof. Wenzel über die Vorbeugung und das Behandeln von hohem Blutdruck.

Hamburg. Hier wird mit Hochdruck am Hochdruck geforscht: In der Liveübertragung der Gesundheitsakademie am Hamburger UKE geht es an diesem Montag von 18.30 Uhr an hier um den Bluthochdruck – eine klassische Volkskrankheit. Unter dem Titel "Druck runter – gut drauf!" berichtet Prof. Dr. Ulrich Wenzel, Oberarzt der III. Medizinischen Klinik am UKE, wie Betroffene schon einem Bluthochdruck vorbeugen können, wie man ihn früh erkennen und behandeln kann. Prof. Wenzel ist ein mehrfach ausgezeichneter Experte für Innere Medizin.

Denn der Bluthochdruck bleibt (zu) oft lange unbemerkt und wird deshalb zu einer "stillen" Gefahr. Ein hoher Blutdruck schädigt Organe wie Herz, Gehirn, Nieren oder auch Augen – zuweilen mit lebensbedrohlichen Folgen. Deshalb ist es wichtig, die Anzeichen dafür ernst zu nehmen.

Doch welche sind das? Wann beginnt Bluthochdruck? Wie kann man seinen Blutdruck in gesunden Grenzen halten? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Vortrages. Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese während der Veranstaltung per E-Mail an die Adresse­ gesundheits­akademie@uke.de senden. Wer nicht möchte, dass sein Name genannt wird, möge im Betreff bitte „anonym“ schreiben. Die Gesundheitsakademie findet in Kooperation mit dem Hamburger Abendblatt statt.

Hier kommen Sie zum Arztprofil von Prof. Dr. Ulrich Wenzel

( HA/ryb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg