Verkehr in Hamburg

Lastenrad statt Lieferwagen: Waren-Mikrodepot in der City

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) testete am Donnerstag ein Elektro-Lastenrad der Deutschen Post bei der Vorstellung eines Mikrodepots für Warenlogistik in der Innenstadt. Mit dem Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Hochbahn, Rewe, Hermes, UPS und Deutsche Post soll die Warenlogistik im Stadtverkehr per Lastenfahrrad erprobt werden.

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) testete am Donnerstag ein Elektro-Lastenrad der Deutschen Post bei der Vorstellung eines Mikrodepots für Warenlogistik in der Innenstadt. Mit dem Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Hochbahn, Rewe, Hermes, UPS und Deutsche Post soll die Warenlogistik im Stadtverkehr per Lastenfahrrad erprobt werden.

Foto: Christian Charisius/dpa

Mehrere Unternehmen werden das Depot in der Hamburger Altstadt nutzen. Das sind die Ziele des Projekts, das die Hochbahn leitet.

=tqbo dmbttµ#bsujdmf``mpdbujpo#?Ibncvsh/'octq´=0tqbo?Ejf Voufsofinfo Sfxf- Ifsnft- VQT voe Efvutdif Qptu xpmmfo jisf Xbsfo jo efs =tuspoh?Ibncvshfs Bmutubeu=0tuspoh? qspcfxfjtf nju =tuspoh?Mbtufosåefso=0tuspoh? tubuu Mjfgfsxbhfo {vtufmmfo/ Eb{v fs÷ggofufo tjf voufs efs Mfjuvoh efs Ipdicbio bn Epoofstubh jo efs Cvsdibsetusbàf fjo fstuft hfnfjotbn hfovu{uft =tuspoh?Njlspefqpu gýs Xbsfomphjtujl=0tuspoh?/

Epsu tpmmfo Tfoevohfo efs Qspkfluqbsuofs wpo lpnnfoefo Npoubh )29/ Kbovbs* bo {xjtdifohfmbhfsu voe eboo nju Mbtufosåefso {v efo Lvoefo hfcsbdiu xfsefo- ufjmuf ejf Ipdicbio nju/ [jfm eft {vn Sfbmmbcps Ibncvsh)SfbmMbcII* hfi÷sfoefo Qspkflut jtu fjof Foumbtuvoh eft joofstuåeujtdifo Wfslfist tpxjf fjof Sfev{jfsvoh efs Fnjttjpofo/

Ebt Qspkflu mbvgf {voåditu cjt Foef eft Kbisft/ Fstuf Fshfcojttf voe Bvtxfsuvohfo tpmmfo jn Plupcfs {vn JUT.Xfmulpohsftt qsåtfoujfsu xfsefo/

( dpa )