Jahresrückblick

Das bewegte die Hamburger Promis im Corona-Jahr 2020

| Lesedauer: 15 Minuten
Ina Hieronimus und Maren Jannen
In jedem Hamburger Promi-Rückblick mit dabei: Sylvie Meis, Model und Moderatorin mit Begleitung (aufgenommen am 07.02.2020) in Dresden.

In jedem Hamburger Promi-Rückblick mit dabei: Sylvie Meis, Model und Moderatorin mit Begleitung (aufgenommen am 07.02.2020) in Dresden.

Foto: imago

Die Hamburger haben sich auch von der Corona-Pandemie nicht davon abhalten lassen, sich zu verlieben und Babys zu bekommen.

Hamburg. Das Jahr 2020 war kein gewöhnliches: Bedingt durch die Corona-Pandemie lag das öffentliche Leben phasenweise brach, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und Partys konnten aufgrund der Kontaktbeschränkungen nur in kleinem Rahmen stattfinden. Dennoch war bei den Hamburger Prominenten wieder einiges los – lesen Sie hier in unserem Jahresrückblick, wer geheiratet hat, sich über Nachwuchs freuen darf und von wem wir in diesem Jahr Abschied nehmen mussten.

Hamburger Promis – der Jahresrückblick 2020:

Babys 2020: Diese Promis aus Hamburg freuen sich über Nachwuchs

Alexander Klaws wird zum zweiten Mal Vater

Beim Wahlhamburger Alexander Klaws und seiner Frau Nadja Scheiwiller hat sich dieses Jahr Nachwuchs angekündigt – der Musical-Darsteller ist zum zweiten Mal Vater geworden. Sein Sohn Flynn Milow kam am 20. Februar zur Welt.

Klaws und seine Frau Nadja Scheiwiller hatten Ende Dezember 2019 geheiratet. Ihr erster gemeinsamer Sohn Lenny wurde bereits im Februar 2017 geboren. Bekannt wurde Alexander Klaws 2003 als erster Sieger der TV-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. In Hamburg hatte er den Helden im Musical „Tarzan“ gespielt, und in Bad Segeberg bei den Karl-May-Spielen die Rolle des Winnetou übernommen.

Tennisprofi Alexander Zverev wird Vater

Der Hamburger Tennisspieler Alexander Zverev wird zum ersten Mal Vater. Im Oktober bestätigte der 23-Jährige, dass er gemeinsam mit seiner Ex-Freundin, dem Model Brenda Patea, ein Kind erwarte.

"Ich werde mit 23 Jahren Vater. Und ich freue mich sehr auf das Kind“, schrieb Zverev bei Instagram. „Auch wenn Brenda und ich nicht mehr zusammen sind, haben wir ein gutes Verhältnis und ich werde meiner Verantwortung als Vater gerecht."

Zverev und Patea hatten sich Anfang August nach einer rund einjährigen Beziehung getrennt.

Ties Rabe wird innerhalb von 24 Stunden zweimal Opa

Doppelte Enkelkinder-Überraschung für Ties Rabe (SPD): Hamburgs Schulsenator ist im Oktober innerhalb von nur 24 Stunden gleich zweimal Großvater geworden: Enkelin Frida kam in Bergedorf zur Welt, Cousin Pelle erblickte nur einen Tag später im Marienkrankenhaus in Hohenfelde das Licht der Welt.

Der Senator und seine Frau Katrin haben drei erwachsene Kinder. Ihr erstes Enkelkind Lotte wurde 2019 geboren.

Schöne Aussicht: Nina Bott erwartet viertes Kind

TV-Star Nina Bott ist zum vierten Mal schwanger. Im Januar 2021 soll das Baby zur Welt kommen. Die süße Nachricht gab die Schauspielerin im Juli bekannt. Über die sozialen Medien hält Bott ihre Fans regelmäßig über ihre Schwangerschaft auf dem Laufenden und verrät: Sie habe bis dato glücklicherweise nicht mit irgendwelchen Komplikationen zu kämpfen, alles verlaufe problemlos.

Allerdings fühle sie sich langsam wie eine watschelnde Ente und sei ein bisschen eingerostet, so Bott. Ihr erstgeborener Sohn Lennox stammt aus einer früheren Beziehung, Tochter Luna und Sohn Lio hat sie gemeinsam mit ihrem neun Jahre jüngeren Lebensgefährten Benjamin Baarz, der auch der Vater des noch ungeborenen Babys ist.

Love is in the air: Hochzeiten und Beziehungswirrwar der Promis

Supermodel Toni Garrn hat Alex Pettyfer geheiratet

Verlobt waren sie seit Dezember 2019, im Oktober 2020 haben das Supermodel Toni Garrn und Alex Pettyfer sich das Ja-Wort gegeben – im Berner Schloss im engsten Familienkreis. „Jetzt darfst du mich wirklich Frauchen nennen“, schrieb Garrn später auf ihrer Instagram-Seite zu einem Foto, auf dem sie und Pettyfer sich küssen und ihre Ringe in Richtung Kamera halten. Der Schauspieler veröffentlichte das Foto auf seiner Instagram-Seite mit dem Vermerk „Mr & Mrs Pettyfer“.

Fernseharzt Johannes Wimmer heiratet Lebensgefährtin

Fernseharzt Johannes Wimmer hat Anfang November geheiratet – der einzige Gast war seine todkranke und inzwischen verstorbene Tochter Maximilia. Nach der Trauung habe der Arzt für seine Familie Nudeln gekocht – "ein Tag ohne Glamour, Glitzer und Tamtam, sondern mit dem, worauf es im Leben ankommt. Es war ein ganz besonderer Tag in einer besonderen Zeit", postete Wimmer bei Facebook.

Überschattet wurde das Ereignis jedoch von dem schweren Schicksalsschlag, der die kleine Familie getroffen hat: Tochter Maximilia war an einem aggressiven, lebensbedrohlichen Tumor erkrankt.

Sylvie Meis hat in Florenz geheiratet

Model und Moderatorin Sylvie Meis hat ihren Verlobten Niclas Castello im italienischen Florenz geheiratet. „Wir haben es getan“, schrieb die 42-jährige Wahlhamburgerin auf Instagram und postete dazu einen Ehering-Emoji.

Für Meis ist es bereits die zweite Hochzeit. Das Model war von 2005 bis 2013 mit dem Fußballer Rafael van der Vaart verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, den 14 Jahre alten Damián.

Hochzeit in der Coronakrise – Hamburger Fall wird zum Hit

Das Hamburger Paar Miriam und David Peters hat sich von Corona nicht abhalten lassen und trotzdem im Frühjahr 2020 geheiratet – ein Video ihrer Hochzeit wurde anschließend zu einem viralen Hit. Im Standesamt von Uetersen gaben sie sich das Ja-Wort und vor allem die Rückfahrt über die schleswig-holsteinische Landesgrenze sollte sich für sie lohnen.

Entlang der Strecke hatten sich an einzelnen Stationen nahezu alle ursprünglich geladenen Gäste postiert, um die frisch Vermählten mit Musikbeiträgen, Geschenken und weiteren kreativen Aktionen zu überraschen. "Liebe ist stärker als Corona", so die Botschaft der Initiatoren. Ein Kamerateam des NDR begleitete die knapp fünfstündige Hochzeitsfahrt.

Nur ein Scherz? Nathalie Volk heizte Hochzeitsgerüchte an

Mitte Februar 2020 hat das Hamburger Model Nathalie Volk die Hochzeitsgerüchte angeheizt: Auf Instagram hatte die 23-Jährige Bilder gepostet, die vermuten ließen, dass sie ihren damaligen Freund Frank Otto geheiratet habe – allem Anschein nach in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee.

Das sei jedoch nicht der Fall gewesen, wie der Unternehmer Frank Otto kurze Zeit später auf Facebook offenbarte und eine vermeintliche Hochzeit dementierte. Volk und Otto waren seit 2018 verlobt, gaben jedoch nach fünf gemeinsamen Jahren im November 2020 ihre Trennung bekannt.

Tod und Trauer: Hamburg nimmt Abschied

Bewegende Trauerfeier für Jan Fedder im Michel

Am 14. Januar fand die Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel statt – mit einem Blumenmeer, bewegenden Reden und vielen prominenten Gästen. Der beliebte Schauspieler war am 30. Dezember 2019 in Hamburg gestorben. Jan Fedder hatte sich eine Trauerfeier im Michel gewünscht – hier war er getauft worden und hatte 2000 seine Ehefrau Marion geheiratet. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), TV-Koch Tim Mälzer, Reinhold Beckmann, Jörg Pilawa, die Kollegen und Kolleginnen vom "Großstadtrevier" und viele andere Weggefährten des verstorbenen Schauspielers nahmen Abschied. Auf dem Vorplatz des Michels versammelten sich Hunderte Menschen.

Abschied von Jan Fedder vor dem Michel
Abschied von Jan Fedder vor dem Michel

An Fedders Grab auf dem Friedhof Ohlsdorf wurde ein Briefkasten aufgestellt, in den Nachrichten an das norddeutsche Urgestein und seine Familie geworfen werden können. Die letzteGroßstadtrevier“-Folge mit dem Schauspieler wurde im März ausgestrahlt und lockte noch einmal ein großes Publikum vor den Fernseher.

Volkert, Igel, Gütt, Kühl: Auch der Hamburger Sport trauert

Auch die Hamburger Fußballwelt hat 2020 einige Todesfälle zu beklagen. HSV-Legende Georg Volkert starb am 16. August im Alter von 74 Jahren. In seinen sieben Jahren beim HSV führte er den Club zum Gewinn des Europapokals der Pokalsieger und des DFB-Pokals. Als Manager feierte er mit dem FC St. Pauli den Aufstieg.

Hamburgs vielleicht erfolgreichster Amateurfußballtrainer Eugen Igel ist im April nur wenige Tage vor seinem 80. Geburtstag gestorben. Er bezeichnete sich selbst als "Hamburgs Otto Rehhagel".

Friedel Gütt, der langjährige Präsident des Hamburger Sportbundes (HSB) und des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) starb im Mai im Alter von 87 Jahren. Wenige Tage nach Friedel Gütt ist eine weitere große Persönlichkeit des Hamburger Fußballs verstorben: Herbert Kühl wurde 87 Jahre alt.

Abschied von Fips Asmussen und Eberhard Möbius

Auch der Komiker Fips Asmussen ist 2020 von uns gegangen. Er starb am 9. August an einer Krebserkrankung. Der gebürtige Hamburger wurde 82 Jahre alt. Fips Asmussen füllte seit den 1970-er Jahren jahrelang große Hallen mit seinen Witzen und wurde oft als Urgestein des deutschen Nachkriegshumors bezeichnet. Noch bis ins hohe Alter war der Alleinunterhalter unermüdlich auf Tour.

Ein weiterer Todesfall erschüttert Hamburgs Kulturszene: Der Kabarettist, Autor und Regisseur Eberhard Möbius ist am 10. Juni im Alter von 93 Jahren in Hamburg gestorben. Im Oktober wurde für "Möbi" eine Gedenktafel vor dem Michel verlegt. Sie erinnert an sein Lebenswerk als Schauspieler, Kabarettist und Regisseur.

Besondere Trauerfeier für "The Voice Kids"-Star Grace Mertens

Eine ganz spezielle Trauerfeier hat im Oktober in Hamburg stattgefunden: mit Glitzer-Sarg, Livestream und einer Diamantbestattung. "The Voice Kids"-Kandidatin Grace Mertens war am 22. Oktober mit nur 16 Jahren an den Folgen eines Hirntumors gestorben. Ihren Kampf gegen den Tumor hatte die Hamburger Schülerin mit der Welt geteilt und offen darüber gesprochen. Grace hatte auch ihre eigene Beerdigung vor ihrem Tod genau geplant.

Durch einen Livestream konnten Freunde und Verwandte aus Australien virtuell an der Zeremonie teilnehmen. Bei der Diamantbestattung nach der Trauerfeier wurden aus der Asche von Grace zwei kleine Diamanten geformt – einer für ihre Mutter und einer für ihren Vater. Vor drei Jahren hatte die 16-Jährige durch die Teilnahme an der TV-Show "The Vocie Kids" ein Millionenpublikum mit ihren Songs berührt.

Karl Dall stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls

Der gern provokante Hamburger Sänger und TV-Entertainer Karl Dall hatte gerade erst eine Rolle in der Lüneburger Fernsehserie "Rote Rosen" angenommen. Doch schon kurz nach Beginn der Dreharbeiten erlitt er einen Schlaganfall.

Von den Folgen erholte sich der Entertainer nicht mehr, er starb am 23. November im Alter von 79 Jahren. Sein Tod berührte Politiker wie Entertainer, auf Twitter trauerten zahlreiche Prominente unter dem Hashtag #RIPKarlDall.

TV-Arzt Johannes Wimmer: Tochter Maximilia stirbt an Tumor

Maximilia, die Tochter des beliebten TV-Arztes Johannes Wimmer, ist am 21. November an einem aggressiven Tumor gestorben. Sie wurde nur wenige Monate alt. Im August hatte er die lebensbedrohliche Diagnose bei Maximilia öffentlich gemacht.

„Maximilia hat sich im Schlaf, geborgen und umsorgt in unserem Bett, auf die Reise zu den Sternen begeben“, sagte Wimmer nach ihrem Tod zur "BamS". "Unsere gesamte Familie konnte in Ruhe Abschied nehmen." Er habe ihre Hand bis zum Schluss gehalten.

Was sonst noch bei den Hamburger Promis los war

Jan Hofer geht in Rente

Fast 36 Jahre lang moderierte Jan Hofer die „Tagesschau“, vor 16 Jahren wurde er Chefsprecher. Im Dezember präsentierte der beliebte Sprecher zum letzten Mal die Nachrichten in der Sendung.

Vor dem Wetter übernahm Kollege Jens Riewa die Moderation und verlas die Meldung vom Abschied Hofers. Der Beitrag griff noch einmal dessen wichtigsten Moderationen der vergangenen Jahre auf.

Zum Schluss wurde Jan Hofer sichtlich emotional und richtete sich mit persönlichen Worten an die Zuschauer. Gerührt nahm er seine rote Krawatte ab und sagte: „Für mich aber heißt es jetzt zum letzten Mal: Guten Abend, meine Damen und Herren, machen Sie es gut.“

Tim Mälzer: Meistgesuchter Hamburg-Promi

Auch Tim Mälzer war in diesem Jahr häufig in den Schlagzeilen. Das öffentliche Interesse an dem TV-Koch war groß: Der Profi-Koch schafft es sogar deutschlandweit auf den ersten Platz der Hamburger Promis im Google-Ranking.

Besonders Mälzers emotionaler Auftritt bei ZDF-Talker Markus Lanz im Frühjahr blieb in Erinnerung. Mälzer betreibt zwei Restaurants in Hamburg, der erste Lockdown der Corona-Pandemie machte dem Gastronom sichtlich zu schaffen.

Mälzer lieferte während der Pandemie zusammen mit weiteren Gastronomen Essen an das Personal des UKE aus und setzte sich für die Gastro-Szene ein: So brachte er gemeinsam mit Fabio Haebel eine kulinarische Box mit Köstlichkeiten kleiner Manufakturen und Restaurant-Gutscheinen auf den Markt. Die Erlöse gehen auch an einen Gastro-Hilfsfonds.

Udo Lindenberg: Gestohlener Porsche und eine Auszeichnung

Der Hamburger Rocker Udo Lindenberg sorgte in diesem Jahr auch wegen des Diebstahls seines Porsches für Aufsehen.

Der schwarz-rote Porsche 911 R des „Panikrockers“ war aus der Tiefgarage des Hamburger Hotels Atlantik gestohlen worden. Eine Seniorin aus Ahrensburg fand den Luxuswagen schließlich wieder. Udo griff zum Telefon und bedankte sich persönlich bei ihr.

Außerdem wurde Lindenberg vom UN-Kinderhilfswerk Unicef "für sein außerordentliches und authentisches Engagement" mit dem Ehrenpreis Kinderrechte ausgezeichnet.

Johannes B. Kerner hatte Corona

Der Fernsehmoderator Johannes B. Kerner war eine der ersten Personen aus dem öffentlichen Leben in Hamburg, bei der eine Corona-Infektion bekannt wurde. Er wurde Mitte März positiv auf Covid-19 getestet. Kerner hatte eigenen Angaben zufolge einen milden Verlauf der Krankheit, er begab sich in Quarantäne und blieb alleine zu Hause.

Für Aufsehen sorgte der Moderator dann, als er nach Bekanntwerden seiner Infektion in einem Hamburger Supermarkt und beim Spazierengehen an der Alster gesichtet wurde. Schon im Supermarkt wurde er nach einem Nachweis gefragt, dass seine Quarantäne-Anordnung aufgehoben worden sei – an der Alster wiederholte sich das Ganze, hier geriet Kerner gar in eine Polizeikontrollle. Da er jedoch ein Schreiben vom Gesundheitsamt dabei hatte, konnte er sich wieder ungestört durch Hamburg bewegen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg