Eppendorf

Nikolaus, Batman und Spiderman schweben vom Dach des UKE

Überraschung am Kinder-UKE: Zwölf als Superhelden verkleidete Höhenretter seilten sich vom Dach ab. Und dann kamen die Trecker...

Hamburg. Erst die Superhelden, dann die Trecker der Bauern: Feuerwehr-Höhenretter haben kleine Patienten zum Nikolaustag am Hamburger Kinder-UKE überrascht. Als Nikolaus und Superhelden verkleidet seilten sie sich am Sonntag vom Dach des Klinikgebäudes ab, um die Kinder vom Krankenhaus-Alltag abzulenken. Das Corona-Jahr sei für die jungen Patienten sehr schwierig gewesen, weil sie auf den Isolierstationen oft nicht einmal direkten Besuch erhalten konnten, sagte Feuerwehrsprecher Jan Ole Unger.

Deshalb habe man den Kindern eine Freude machen wollen. Zwölf Höhenretter beteiligten sich in ihrer Freizeit an der Aktion und schwebten etwa als Superman, Spiderman, Batman oder Darth Vader vom Dach. „Ober-Superheld“ sei aber natürlich der Nikolaus, sagte Unger.

Die Nikolaus- und Heldenkostüme wurden den Höhenrettern durch den Kostümverleih Hamburg kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Aktion kam bei den kleinen Patienten sehr gut an. Wie die Feuerwehr mitteilte, erzählte eine Mutter dem Höhenretter-Nikolaus, dass ihr Kind seit drei Monaten zum ersten Mal wieder gelacht habe.

Trecker fahren zum UKE

Landwirte aus Hamburg und Schleswig-Holstein haben bei einer Spendenaktion 10.000 Euro für die Kinderkrebsstation am UKE gesammelt. Am Nikolaustag haben die Bauern ihre Spende nun an das UKE übergeben. Mit einem Treckerumzug fuhren sie vom Herzogtum Lauenburg am Nachmittag zum Universitätsklinikum.

„Als wir erfahren haben, dass die üblichen Spendenaktionen für die Kinderkrebs-Station dieses Jahr coronabedingt nicht stattfinden können, haben wir sofort gesagt: Wir machen das!“, teilte Veranstaltungsorganisator André Hildebrandt in einer Mitteilung des Vereins „Land schafft Verbindung“ mit.

( dpa/hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg