Hamburg

Luxus-Yacht "Eclipse" zurück bei Blohm + Voss im Hafen

Luxus-Yacht "Eclipse" läuft in Hamburger Hafen ein
Beschreibung anzeigen

Das Schiff gehört dem russischen Milliardär Roman Abramowitsch. Am Dienstag wurde es die Elbe hinauf ins Dock der Schiffswerft gelotst.

Hamburg. Und schon ist sie wieder zurück: Am Dienstag lief die Milliardärs-Yacht "Eclipse" in der Nachmittagsdämmerung erneut in den Hamburger Hafen ein. Nun liegt sie wie bereits Mitte Oktober im Dock bei Blohm + Voss.

Hamburger Hafen: "Eclipse" zurück bei Blohm + Voss

Das 163 Meter lange Schiff des Russen Roman Abramowitsch wurde 2010 in Hamburg fertig gestellt und stattet der Hansestadt seitdem regelmäßig Besuche zur Wartung und Reparatur ab.

Im Oktober soll es auf der "Eclipse" zwei Corona-Fälle gegeben haben. Der Kapitän soll in diesem Zusammenhang den Behörden verschwiegen haben, dass Crewmitglieder schwere Symptome zeigten. Ein Test nach der Ankunft in Hamburg hätte zu zwei positiven Corona-Nachweisen geführt. Damals war die Yacht über Gibraltar nach Hamburg gekommen.

Ausstattung der Luxus-Yacht umfasst U-Boot und Landeplatz

Insgesamt umfasst die "Eclipse" neun Decks auf denen ein 16 Meter langer Pool, ein Kino, eine Disco, Jet-Skis und vier Motorboote Platz finden. Auch einen Hubschrauberlandeplatz soll es auf dem Schiff geben. Inklusive ihrer Ausstattung soll sich der Wert der Yacht auf bis zu 850 Millionen Euro belaufen. Das Schiff bietet Räume für 36 Gäste und deren 90 Bedienstete.